Navigation
search

„Pastinaken raus“ im Gasteig – erstes Fazit

16.04.2013 Aktuelles

Die Münchner Bevölkerung über aktuellen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus zu informieren und darauf aufmerksam machen, wie rechte Strömungen versuchen, Akzeptanz in der Gesellschaft zu finden. Das waren die Ziele der Präsentation der Ausstellung „Pastinaken raus“ im Gasteig im März. Es war ein voller Erfolg. Die Ausstellung stieß beim Publikum des Gasteig von den Bibliotheksbesucher_innen, den Kursteilnehmenden des Münchner Volkshochschule bis zum abendlichen Konzertpublikum auf großes Interesse, lockte aber auch viele weitere am Thema interessierte Münchner Bürger und Bürgerinnen an. Das Beste war: Viele Besucher_innen fühlten sich provoziert und es fanden fast ständig politische Diskussionen mit den jungen Leuten statt, die die Ausstellung betreuten.
An den Vormittagen wurde die Ausstellung von den Münchner Schulen genutzt. Insgesamt 28 Klassen kamen, eine Förderschule, Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien, Berufsschulen und berufliche Fortbildungszentren. Die in der Ausstellung arbeitenden Pädagog_innen unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Entdeckungstour durch die drei Zimmer der Ausstellung und animierten sie zur eigenen Psotitionen zum Thema. „Insbesondere die anschauliche Konfrontation mit der Thematik durch den spielerisch-ästhetischen Zugang fand die Gruppe sehr gelungen“, so die Rückmeldung einer Lehrkraft.

Links:

» Mehr Informationen auf www.pastinaken-raus.de