Navigation
search

Türkische rechtsextreme Ultranationalisten und Musik

30.01.2013 Aktuelles

Fortsetzung der Artikelserie zu türkischen Ultranationalisten

In der im Mai 2012 erschienenen Broschüre „Heimatliebe, Nationalstolz und Rassismus – Einzelmeinungen oder Trend? Extrem rechte politische Weltanschauungen von Migrant_innen (in München)“ sind die historischen Hintergründe, Symbole, Mythen und Ideologien ausgewählter ethnischer Gruppen in München beleuchtet worden. Hier auf der Webseite der Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München werden in lockerer Folge weitere Themenfelder, wichtigen Entwicklungen, Neuigkeiten, Informationen sowie Aktivitäten des türkischen Ultranationalismus in München online gestellt.

Musik als Transportmittel für rechtsgesinnte Weltanschauung nimmt auch beim türkischen Ultranationalismus einen wichtigen Platz ein. Die musikalische Richtung reicht von Volksmusik bis hin zu Rap- und Elektro-Einflüssen. Sie kommt modern aufgeputzt daher. Das Publikum ist genauso vielfältig und heterogen, wie die entsprechenden musikalischen Richtungen. Der folgende Artikel von Alia Sembol wird deshalb einen kurzen Überblick über ein sehr weites Feld, der Musik der türkischen Ultranationalisten, geben.

Zu diesem Zweck werden hier zunächst auf die Musik und die Musiker_innen eingegangen, die für die Veranstaltungen der Avrupa Türk Federasyonu, der Auslandsorganisation der ultranationalistischen Partei MHP, in München, europa- und weltweit mit den der ATF zugeordneten Vereinen organisiert werden, auftreten. Der Kontext, indem sich die Künstler_innen bewegen, ihre ideologischen Äußerungen, ihre Texte und Verbindungen werden kurz dargestellt.

Dateien:

Tuerkische_ultranationalistische_Musiker_innen.pdf826 K