Navigation
search

Sa 09.09.2017

Orangehouse

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr

VVK: 8,00 Euro zzgl. Gebühren | AK: 10,00 Euro

MUNICH SONG CONNECTION FESTIVAL

Im fünften Jahr existieren sie nun schon, die sogenannten Munich Song Connection #open. Grund genug für Münchens ältesten und ersten Song Slam, diese Tatsache mit dem ersten Munich Song Connection Festival zu feiern. Einmal im Monat präsentieren Alex Sebastian und Michael Bohlmann acht Künstler im Theater Drehleier. Das Publikum kürt seinen Liebling. Am Ende des Jahres wartet auf den Jahressieger ein Aufnahmetag in den Münchner Weltraumstudios. Zum ersten MuSoC Festival laden die beiden Macher nun am Samstag, 9. September 2017 eine bunte Mischung von hochkarätigen Acts der ersten fünf Song Slam Jahre ins Orangehouse des Feierwerk München ein. Ohne den Druck eines Wettbewerbs beweisen die Solisten und Formationen, was München an musikalischer Qualität zu bieten hat. Dass es ein „Best of“ ist, wollen Michi und Alex hierbei so nicht sagen. Aufgrund der begrenzten Spielzeit mussten viele andere, ebenso tolle Künstler leider unberücksichtigt bleiben. Aber es ist ein „Best of Munich Song Connection Song Slam – Teil 1“ mit Local Heroes, die man unbedingt gehört haben sollte. Durch das Programm führen diesmal nicht die beiden Macher der Show, sondern der Münchner Comedian Michi Marchner, bekannt von Les Derhosn und darüber hinaus bunter Hund und Hansdampf in allen Gassen. (Quelle: Veranstalter) 

MICHAEL BOHLMANN

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

MICHAEL BOHLMANN

MICHAEL BOHLMANN ist seit 2015 Co-Gastgeber beim Munich Song Connection Song Slam und Eröffner des Festivals. Bereits im Jahr 1965 gab er sein erstes ABC (= A-cappella-Brüll-Concert) im Kreißsaal der Münchner Taxisklinik. Zwölf Jahre später die Frage seiner Eltern: Wie bekommen wir das Kind von der Glotze weg? Die Antwort: Wir kaufen ihm eine Gitarre! Damit schrammelt er sich seitdem durchs Leben und schreibt bereits seit seinem 16. Lebensjahr seine eigenen Lieder in bayrischer Mundart. Die Zutaten seiner Texte bestehen gleichermaßen aus Witz und Wahn, Sentimentalität und Skurrilität sowie einem Schuss Isarwasser. Und immer wieder sind seine Lieder auf der Suche nach der uralten Philosophie vom „Leb’n und leb’n lass’n“. (Quelle: MSCF)


VICTORYAZ

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

VICTORYAZ

Die 20-jährige VICTORYAZ überzeugte beim Song Slam im Mai 2017 mit einer Mischung aus Coversongs und Eigenkompositionen – und mit ihrer kraftvollen, soulig rauchigen Stimme. Besonders ihr Song „Nice guys eyes“ blieb direkt im Ohr. „Jeder, der schon mal verarscht wurde, kann sich damit wohl identifizieren“, verkündete sie selbstbewusst auf der Bühne. Abgesehen davon orientiert sich die gebürtige Karlsruherin seit ihrem Umzug nach München im Sommer 2015 zum Leidwesen ihrer Eltern immer wieder neu. Während ihrer Praktika, Assistenten- und Minijobs fing sie an eigene Songs zu schreiben und hofft nun, die Musik irgendwann zu ihrem Beruf machen zu können. (Quelle: MSCF)


SONJA ZAJONTZ

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

SONJA ZAJONTZ

Alles begann mit einer klassischen Hohner-Gitarre, die sie im Alter von 9 Jahren von ihrem Vater geschenkt bekam. Seitdem ließ sie das Musikmachen nie mehr los. Egal ob solo auf Vereinsfeiern, Firmenfesten und Hochzeiten oder als Background-Sängerin in klassischen Coverbands – Singen und Musizieren war immer fester Bestandteil ihres Lebens. Dass sie irgendwann sogar mal eigene Songs schreiben würde, hätte sich die Singer/Songwriterin noch vor wenigen Jahren nicht träumen lassen. Ihre Texte kommen tief aus ihrem Inneren – handeln davon, was das Leben uns so bietet: Freude, Schmerz, Liebe und Hoffnung. An Phantasie hat es ihr noch nie gefehlt, deshalb erzählt sie in ihren Songs auch gerne mal kleine Geschichten, die zum Träumen anregen. Und weil die gebürtige Niederbayerin und Wahlmünchnerin die hochdeutsche und bayerische Sprache gleichermaßen liebt, bekommt man bei ihr manchmal auch beides auf die Ohren. SONJA ist außerdem Team Mitglied bei Munich Song Connection und bloggt seit 2014 regelmäßig über die Teilnehmer und Gewinner. (Quelle: MSCF)


SEBASTIAN KLEIN

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

SEBASTIAN KLEIN

In 2013 trat der damals 20-jährige SEBASTIAN KLEIN mit seinem Instrument, der Gitarre, beim Munich Song Connection Song Slam an. Erst circa fünf Jahre vorher hatte der Münchner sie erstmalig in die Hand genommen. Musik war und ist seine Leidenschaft. Alles, was er auf der Gitarre darbietet, hat er sich selbst beigebracht. Das ist kaum zu glauben, wenn man hört und sieht, mit welcher Geschwindigkeit er über die Saiten rast und mitreißende Grooves aufbaut. Aber auch die leisen Töne beherrscht er perfekt und zieht das Publikum damit in den Bann, dass man auch eine Stecknadel fallen hören könnte. 2013 wurde der „Jugend musiziert“ Gewinner nach einem Kopf-an-Kopf Rennen mit Caeroline Landry schließlich zum ersten Munich Song Connection Jahreschampion gekürt. (Quelle: MSCF)


CHRISTIN HENKEL

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

CHRISTIN HENKEL

Nachdem CHRISTIN HENKEL morgens aufgestanden ist und ihre Chia-Samen bei Instagram gepostet hat, setzt sie sich einen Fahrradhelm auf und verbringt den Rest des Tages Rhabarberschorle trinkend und Ukulele spielend auf der hauseigenen Elefantenrutsche. So ist das eben, wenn man endlich erwachsen und obendrein berühmt geworden ist. Ach nee, doch nicht! Die Liedermacherin mit dem tiefschwarzen Humor singt in ihrem neuen Programm Songs über ihre Generation, die plötzlich Sauerkirschen einweckt und liest die schönsten musikalischen Loser-Geschichten aus ihrem ersten Buch vor. Seit ihrem ersten Munich Song Connection Auftritt im Gründungsjahr 2013 hat sich einiges bei der Münchnerin getan. Sie tourte nicht nur quer durchs Land und räumte diverse Preise ab, sondern vertonte auch Filme, Werbung und Hörspiele, komponierte Kammermusikstücke oder arbeitete an ihrer Karriere als Profi-Surferin. (Quelle: MSCF)


FILIP

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

FILIP

Jahrelang war er Teil einer englischsprachigen Pop/Rock-Band. Jahrelang schrieb er seine deutschen Texte allein in seinem Zimmer. Doch schließlich wollte der 23-jährige raus damit. Er nahm seine Gitarre in die Hand und erzählte seine Geschichten verpackt in eingängigen Melodien beim Munich Song Connection Song Slam. Das gefiel den Machern so gut, dass sie ihn spontan zum ersten Music Festival einluden. FILIPs Songs stammen dabei direkt aus dem Leben. Es geht um die besonderen Momente, die manchmal leise und dann ganz laut klingen. Seine Lieder laden zum Schweigen und zum Mitsingen, zum Feuerzeug-Schwenken und zum Tanzen ein. Ein Junge und seine Gitarre, manchmal braucht es nicht mehr. (Quelle: MSCF)


ALEX DÖRING

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

ALEX DÖRING

Wortgewandt und pointiert arbeitet sich der Münchner Liedermacher an aktuelle Themen ab: Er entlarvt politische Botschaften, analysiert Alltagssituation, seziert menschliche Charakterzüge. Dabei ist er frech, ironisch, eloquent – bisweilen beißend sarkastisch. Die Schärfe der Texte wird musikalisch aufgefangen durch eingängige, lockere Melodien an der Gitarre. Ein bisschen Deutschpop, ein bisschen Reggae, ein bisschen Sprechgesang. Lächeln ist unvermeidbar – Nachdenken auch. Im März 2017 waren beim Song Slam Lachflashs an der Tagesordnung. Das verschaffte ALEX DÖRING den ersten Platz. (Quelle: MSCF)


ALEX SEBASTIAN UND BAND

Stil: Rock, Pop | Heimat: München

ALEX SEBASTIAN UND BAND

Aufgewachsen in der farbenfroh musikalischen Ära der 80er verschmilzt der Munich Song Connection Gründer seine Rock- und Popeinflüsse der letzten Jahrzehnte zu seinem ureigenen Piano Power Pop. Neben Altmeistern wie Peter Gabriel und Sting nennt der Münchner auch "Coldplay" oder Dave Matthews als Quellen seiner Inspiration. Mit seiner Band bringt ALEX SEBASTIAN nun u.a. bisher unveröffentlichtes Material seines kommenden Albums „blackstar’s ascending“ auf die Bühne. Ein Album, auf dem er auch drei seiner meistbewunderten Instrumentalisten als Gastmusiker gewinnen konnte: Schlagzeuger Jerry Marotta (z.B. Peter Gabriel, Paul McCartney), Bassist Tony Levin (z.B. Peter Gabriel, David Bowie) und Trey Gunn (z.B. "King Crimson", Robert Fripp). (Quelle: MSCF)


MANU

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

MANU

MANU bewegt sich mit seiner Musik auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Mainstream. Ursprünglich im Jazz angesiedelt, fusioniert er diesen in seinen eigenen Songs mit Pop, Rock und Folk zu einer Melange, die sich einfach nur gut anfühlt. Er nutzt sein Talent, um eingängige Melodien mit viel Musikalität erklingen zu lassen, intime bis überschwängliche Texte erzählen Geschichten über Freude, Schmerz, Liebe und Mut und laden ein, sich für eine Weile ganz der Welt der Klänge hinzugeben. MANUs Beziehung zum Munich Song Connection Song Slam geht zurück bis ins Startjahr 2013. Seither ist er auch Freund und Unterstützer der Show. (Quelle: MSCF)


RYAN INGLIS

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

RYAN INGLIS

RYAN INGLIS‘ Name klingt, als käme er aus England. Und so ist es auch. 2013 veröffentlichte er sein Album „The time is now“, das in den weltbekannten Abbey Road Studios gemastert wurde und schaffte den Sprung auf Platz 4 der iTunes Singer/Songwriter Charts. Danach bereiste der Brite Europa und spielte überall, wo sich die Gelegenheit bot, bis er sich schließlich in seiner Wahlheimat München niederließ, wo er seine Home Base an musikalischen Freunden fand. Sein unverwechselbar lockerer Groove, gepaart mit einer einprägsamen Stimme brachte RYAN beim Munich Song Connection Song Slam nicht nur einen haushohen Sieg ein. Er wurde auch mit überwältigender Mehrheit zum Champion des Jahres 2015 gewählt. (Quelle: MSCF)


MICHI MARCHNER

Stil: Comedy, Kabarett | Heimat: München

MICHI MARCHNER

25 Jahre steht MICHI MARCHNER auf der Bühne. Als letzter echter Schwabinger ist er aus der Szene nicht mehr wegzudenken, seine Auftritte sind Legende, seine Preise füllen Vitrinen (kleine Vitrinen, aber immerhin). Er ist Sänger, Erzähler, Romantiker, Exzentriker und Barde. Seine Themen sind Liebe, Freude, Tod und Irrsinn, Tiefe, Leidenschaft, Spaß und Entgleisung. So steht er auf der Bühne, solo oder in Begleitung, aber stets virtuos, grandios, furios, anstandslos. Und was er auch tut, er tut es mit Herz und Leib und Seele! Charmant direkt – oder besser gesagt – direkt charmant! (Quelle: MSCF)


^^ Zum Seiten Anfang ^^