Navigation
search

Sa 27.01.2018

Hansa 39

Tickets kaufen

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

VVK: 17,00 Euro zzgl. Gebühren | AK: 20,00 Euro

BUNTE KUH FESTIVAL
KU(H)NTERBUNT!

An bunten Hund kennt man. Der is hoid bekannt, der treibt sich umanand, der ist hier und da gesehen und immer irgendwie a Bisserl anders. Eine eher unbekannte Zeitgenossin hingegen ist die bunte Kuh. Und das völlig zu Unrecht!
Die bunte Kuh, das ist Kultur, Musik, Tanz, Party; wild gemischt einmal quer durch die Welt und wieder zurück. Ku(h)nterbunt eben.
Vom Erdinger Griechen Stavros und der Münchnerin Hanna, die Griechenland aber mindestens ebenso liebt und außerdem ihr eigenes Weißbier braut, wurde das eintägige (oder eher ein-abendliche) Muhviech-Festival vor 4 Jahren in’s Leben gerufen; Ende Januar feiern die beiden mit der 5. Runde schon ein kleines Jubiläum.

Dabei geben sich nicht nur lokale Kapellen und Bandas die Klinke in die Hand.
So treten The Ufoslavians beispielsweise die extraterrestriale Reise an und schweben ihre Hintern irgendwo vom Balkan rüber nach Minga.

Das Transatlantic Club Orchestra (kurz und lecker, TACO), klingt zwar sehr ... nun ja, transatlantisch, kimmt dann aber eben doch von hier. Die 5 sind so bunt zusammengewürfelt wie ihre Musik. Tuba trifft auf Geige, Mischpult auf Percussion und Synthies auf Cumbia. Wenige Wochen ist es her, dass das Quintett als Opener für die Orishas die ausverkaufte Muffathalle einheizen, als wären es draußen Minusgrade. Und nein, die hatte es damals g’wiss no ned.

Die Meschpoke aus Landshut hat gerade die 300er Marke an virtuellen Däumchen auf Facebook geknackt. So ganz landshuterisch hört sich das Sextett aber nicht wirklich an. Irgendwo zwischen Klezmer und Reggae, arabisch anmutenden Riffs und mal spanischen, mal tschechischen Lyrics, weiß man gar nicht, wo man zuerst hinhören soll!

Mit der Muntermonika gibt’s dann doch a Busserl Mundart mit dabei. Mo und Ju zupfen bluesig die Saiten und singen dazu kleine Liedchen von Fernweh, Liebe und am Bier.

DJ Jahvolo komplettiert das Line-Up des BKF 2018 und darf den Abend mit Balkan-Mashups und Gipsy-Rhythms bis tief in die Nacht ausklingen lassen.
Dicke Jacke nicht vergessen! Das Temperaturgefälle zwischen schwitzigem Hansa39 und der Münchner Januarnacht dürfte respektabel sein!

Wer also grübelt, was man sich unter der bunten Kuh vorzustellen hat, dem sei eine kleine Hilfestellung gegeben:
Die bunte Kuh ist eine coole Party, die offene Menschen und eine offene Mentalität in den Mittelpunkt stellen und zelebrieren soll. Und das zu Musik aus aller Welt … nunja, der Begriff world music mag irgendwie ein Bisschen durch sein, aber so ist es nun Mal: Aus allen Ecken der uns bekannten Welt (und vielleicht auch ein Bisschen was von unbekannten Welten) ist was dabei.

THE UFOSLAVIANS

Stil: Balkan, Gypsy, Reggae, Ska, HipHop, Electronica | Heimat: Slowenien

THE UFOSLAVIANS

THE UFOSLAVIANS nahmen mit ihrer Single „Cigancica“ ersten Kontakt zum Planeten Erde auf. Und das mit Erfolg! Von Kritikern der ganzen Welt gefeiert, brachten sie uns 2016 ihr Album „LEGAL ALIENS“. Seitdem performten sie auf über 50 Shows in Clubs und Festivals in ganz Europa. (Quelle: Bunte Kuh Festival | Übersetzung: Feierwerk)


TRANSATLANTIC CLUB ORCHESTRA

Stil: HipHop, Electronica, Gypsy | Heimat: München

TRANSATLANTIC CLUB ORCHESTRA

TRANSATLANTIC CLUB ORCHESTRA (TACO) mixt die Sounds und Rhythmen aus verschiedenen Kontinenten dieser Welt mit Cumbia. Lateinamerikanische Rhythmen treffen auf moderne Beats und diese treffen auf afrikanische und asiatische Klänge. Bassdrums und deepe Synthie Sounds gemischt mit Folklore und treibende Grooves verwandeln den Dancefloor in eine riesen mitreißende Party.
Das neue Projekt des Sängers Sebastian Campos und DJ Rupen performt live mit Musikern wie Roland Peil (Percussion bei "Fantastischen 4"), Luluk Purwanto (Violine) und Jutta Kees (Tuba). (Quelle: Bunte Kuh Festival)


DIE MESCHPOKE

Stil: Gypsy, Disco, Klezmer | Heimat: Landshut

DIE MESCHPOKE

Balkansound, Gypsy, Klezmer, cuban style, aber auch aktuelle Popsongs mal mit Ska/ Reggae/Jazz Grooves unterlegt. Eigenwillige Interpretationen mit genug Raum für Improvisation – immer für eine Überraschung gut. Auf der aktuellen CD “Toca discos Mundial“ sind fast ausschliesslich eigene Songs zu hören. Ein Sprachengewirr – russisch, tschechisch, italienisch, englisch, spanisch, elbisch, bayrisch. Eigensinnig und erfrischend! Einfach Musik zum Abtanzen! Also runter von der Couch und auf zum Dance Floor! DIE MESCHPOKE setzt auf handgemachte, akustische Musik, die prinzipiell auch ohne Strom auskommt, aber auch auf größeren Bühnen funktioniert. Die Spielfreude überträgt sich unmittelbar auf das Publikum! DIE MESCHPOKE bedeutet soviel wie Sippschaft, Clan, lose Bande, Familie. (Quelle: Bunte Kuh Festival)


MUNTERMONIKA

Stil: Mundart, Blues | Heimat: Thierhaupten

MUNTERMONIKA

Mo und Ju sind waschechte Thierhauptener. Sie sind dort aufgewachsen und kennen sich bereits seit ihrer Kindheit. Selbst als Pfadfinder sind sie gemeinsam unterwegs und „woll’n die Welt seh’n“. So etwas verbindet. Diese, in vielen Jahren gereifte, Harmonie spürt man heute deutlich bei ihren Auftritten. Als Jugendliche starteten sie die ersten Gehversuche als Duo. Erster gemeinsamer Song war eine Coverversion von „Down in the Past – Mando Diao“. Seit 2012 machen sie als MUNTERMONIKA gemeinsame Sache: Zwei Gitarren, zwei Stimmen, made in Bayern! Und in dieser Zeit haben sie sich eine beachtliche Fanbasis erspielt. Inzwischen waren sie mit Acts wie "Django3000", "Keller Steff", "Kinihasn" oder "DeSchoWieda"unterwegs. Zusammen mit Mathias Kellner haben sie an ihrer ersten „DEHRE“ EP gearbeitet, die seit Ende 2015 überall erhältlich ist. (Quelle: Bunte Kuh Festival)


DJ JAHVOLO

Stil: Balkan, Gypsy, HipHop, Balkanbeat | Heimat: München

DJ JAHVOLO liefert eine Mischung aus Balkangrooves, Gipsystyle, Balkan-Mashups und -Remixes, Romano-Punk, Romano-HipHop sowie darüber hinaus. Eine Hora mit DJ in der Tradition Osteuropas – er rockt das Haus im Balkanstyle. Zu seinem Heimatland Rumänien ist die Verbindung nie abgebrochen. Sein Leben ist von der Kultur der Roma, der Musik der Roma im Speziellen und der Balkan-Musik im Allgemeinen beeinflusst. Er liebt diese Musik, angefangen von den alten rumänischen Lăutari, über traditionelle Rhythmen bis hin zu den modernen Balkanbeats. Sein Background macht ihn zum Experten und neben diversen Partys in Süddeutschland war er  auch beim "International Romani Art Festival 2012" in Bukarest der Haupt-DJ.


^^ Zum Seiten Anfang ^^