Navigation
search

Sa 20.01.2018

Hansa 39

Beginn: 23:00 Uhr | Ende: 05:00 Uhr

Eintritt siehe Abendkasse

LOXY

Stil: Drum 'n' bass | Heimat: London, UK

LOXY

Es war ein langer Weg für den Londoner Künstler LOXY aka Andrew Campbell. Er ist einer der wenigen Artists, welche kontinuierlich die Drum'n'Bass-Szene von Anfang an geprägt haben. Andrew Campbell wuchs bereits früh mit Bass, Reggae und dem HipHop der späten 80er auf. Es war für ihn also nur eine Frage der Zeit, bis er selbst hinter dem Mischpult stehen würde. Der Künstler ist seitdem immer auf der Suche nach neuen Einflüssen und vernetzt sich dafür mit den unterschiedlichsten DJs auf der ganzen Welt. Für LOXY ging es nie um Fame oder Hype, für ihn Stand immer nur die Musik im Vordergrund! (Quelle: Bandinfo | Übersetzung: Feierwerk)


ROB

Stil: Drum 'n' Bass | Heimat: München


KIT CURSE

Stil: Dubstep, Drum 'n' bass | Heimat: München | Shadowforces

KIT CURSE

KIT CURSE ist ein junger talentierter DJ, Produzent und Gründer des Münchner Labels "Brutal Attack Records". Ebenso ist er Artist bei "Shadowforces Recordings", "Infectech Recordings", um nur einige zu nennen. Er steht eher für die härtere Gangart im Drum 'n' Bass. Somit sollten die Freunde der schnelleren, dreckigen Sounds voll auf Ihre Kosten kommen. (Quelle: Künstlerinfo)


MILLEN

Stil: Drum 'n' bass | Heimat: München | Deftek

MILLEN

Infiziert durch "Goldies" legendäres „Timeless“ Album zum Drum'n'Bass gekommen und seit den 2000er Jahren als DJ aktiv. Eigenen legalen und illegalen Parties als "Deftek Crew" mit "Goku", "Fiend" und "MC Gab" folgten Gigs mit Leuten wie "Phace", "Misanthrop", "Teebee" oder "Usual Suspects" in München und über die Landesgrenzen hinaus. Musikalisch beeinflusst durch Techno und Ambient können MILLENs Sets sowohl atmosphärisch als auch dark sein. (Quelle: Veranstalter)


ESCAPE

Stil: Drum 'n' bass | Heimat: München

ESCAPE

ESCAPE ist Produzent elektronischer Musik, der in München beheimatet ist. Er ist auch bekannt für die Projekte Cruel Culture, The Curity und Waika. (Quelle: Feierwerk)


PROXIMAL

Stil: Visuals | Heimat: München

PROXIMAL

Mit dem Kopf durch die Leinwand. Nicht nur bildlich gesprochen trifft das auf die etwas schräge und quirlige Münchner VJane PROXIMAL zu. Inspiriert von den Klangimpulsen der Umgebung prügelt sie ihre Zuschauer entweder mit dem blinkenden Vorschlaghammer in ihre bizarren Videowelten oder lässt sie mit trippelnder Fragilität unweigerlich in selbige stürzen. Ob abstrakt oder die unmittelbar bildliche Ebene – sie liebt das bewusste Spiel mit der augenscheinlichen Widersprüchlichkeit einzelner Elemente. Von weich und bunt bis kantig und kontrastarm reicht ihr Arsenal harmonisch anmutender Kompositionen. Subtiles Understatement verleiht jeder ihrer Rekontextualisierungen eine inhaltliche Bedeutung, was sie wohl auch ihrer Tätigkeit als Kunstpädagogin im Haus der Kunst zu verdanken hat. Da verwundert es nicht, dass sie zum VJing nicht nur den Club, sondern auch mal das Improtheater oder die Kirche aufsucht – zum Beispiel. In der Großregion München treibt sie ihren Unfug als Teil des Capsolé Künstlerkollektivs sowie im Reigen der Harry Klein Visuals Crew.
Zum Ausgleich zieht sie dann auch gern mal große Menschenmassen auf der Time Warp oder auf dem Taubertal Festival in ihre Welt, die vielleicht alles ist, aber eins mit Sicherheit nicht: eintönig! (Quelle: Capsolé)


^^ Zum Seiten Anfang ^^