Navigation
search

Mi 19.07.2017

Farbenladen

Beginn: 19:30 Uhr | Ende: 22:00 Uhr

Eintritt frei

FREI_RAUM-FESTIVAL 2017

Vortrag: Gender - warum die Aufregung?

Im Juli ist es wieder soweit: Das Bildungskollektiv der PASTINAKEN besetzt den Farbenladen: Straßenkunst, Musik, Film und Information – alles für ein Zusammenleben ohne Ausgrenzung und Diskriminierung. Nach dem „z/weiten Blick“-Festival im Sommer 2015 laden die PASTINAKEN dieses Jahr vom 08.07.-22.07.2017 zum „FREI_RAUM“-Festival ein.

Der Farbenladen wird in der Zeit ein Raum fürs Erleben und Ausprobieren! Von hier aus führen die Wege in andere öffentliche und virtuelle Räume. Jugendliche finden tagtäglich Räume vor – sie sind vorstrukturiert und strukturieren ihre Erlebnis- und Erfahrungsmöglichkeiten. Andererseits sind die Räume gestaltbar, Räume können angeeignet, genutzt und umdefiniert werden.
Im Kern geht es darum, in einigen topografischen wie „geistigen“ Räumen die jugendkulturelle Nutzung kennen zu lernen, zu spiegeln, zu leben und zu reflektieren.

Vormittags laden die PASTINAKEN unter der Woche zu einem dreistündigen SCHULKLASSENPROGRAMM zur politischen Bildung ein. Dem Thema des Festivals entsprechend geht es dabei um die Räume, in denen Jugendliche sich bewegen. Ob es nun analoge oder digitale Räume sind: sie sind der Rahmen fürs Leben und Erfahren, fürs Ausprobieren und Kennenlernen. Sie setzen Grenzen und sind zugleich voller Spielräume. Weitere Informationen zum pädagogischen Programm und Anmeldung unter: frei_raum@agfp.de.

Neben dem Angebot für Schulklassen bieten die PASTINAKEN neben dem offenen Betrieb und einem Sommerfest am Nachmittag WORKSHOPS FÜR JUGENDLICHE an, bei denen es ebenfalls darum geht, sich Raum anzueignen und zu gestalten.

Jugendliche sind herzlich eingeladen, das Festival zu besuchen und können dabei die verschiedenen Angebote (Graffiti, Buttons herstellen, Musik, Foto, Film etc.) nach Lust und Laune nutzen. Auch die etwas älteren „Ex-Jugendlichen“ (also die Erwachsenen) sind herzlich eingeladen, das bereits im Frei_Raum Entstandene zu besichtigen.

Das umfangreiche Nachmittags- und Abendprogramm sowie die Workshoptermine findet ihr hier AUF EINEN BLICK.

Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten findet ihr im Programm am entsprechenden Tag. 

Für Rückfragen und Anmeldungen wendet euch bitte an frei_raum@agfp.de.

Gender ist in aller Munde. Besorgte Bürger*innen und manche Eltern sorgen sich um die Zwangssexualisierung ihrer Kinder an den Schulen, andere sehen durch Gender Mainstreaming das Ende der Geschlechterdifferenz am Horizont. Für manche ist das eine lustvolle und spannende, für andere eine sehr bedrohliche Vorstellung.
Was ist dran am Gender? Was ist damit gemeint? Warum regt das so viele auf? Sind wir alle gender-ga-ga und wenn ja, wäre das schlimm?

Prof. Dr. Paula-Irene Villa stellt in ihrem Vortrag den Begriff Gender aus sozialwissenschaftlicher Sicht klar, informiert über die Unterschiede zwischen Gender Studies, Gender Mainstreaming, Gender als Identität usw. und lädt zur Diskussion über die Relevanz von Gender für den Alltag junger Erwachsener ein.

^^ Zum Seiten Anfang ^^