Navigation
search

Sa 11.11.2017

Orangehouse

Einlass: 18:00 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt frei

SOUND OF MUNICH NOW 2017

SOUND OF ERLANGEN NOW

München ist die Heimat lebendiger, aktiver und aufregender Musikszenen! Zum neunten Mal kann man das beim SOUND OF MUNICH NOW Festival im Feierwerk am Freitag, den 10.11. und Samstag, den 11.11.2017 live erleben. Mehr als 50 Bands und Künstler*innen, DJs und VJs skizzieren die Vielfalt an Klängen und Stilen in der Stadt. Mit dem Festival bieten die Süddeutsche Zeitung und das Feierwerk eine Plattform für den Austausch der Münchner Szene, zeigen auf wie lebendig diese ist und was man tun muss, damit diese musikalische Kreativität, diese Klasse auch jenseits der Stadtgrenzen wahrgenommen wird.

PROGRAMM 2017:

  • 10.11. - Orangehouse - GESPRÄCHSRUNDE - HONG KONG
  • 10.11. - Kranhalle - SOUND OF HONG KONG NOW
  • 10.11. - Kranhalle - SOUND OF MUNICH NOW ELECTRONICA
  • 11.11. - Hansa 39 - SOUND OF MUNICH NOW
  • 11.11. - Kranhalle - SOUND OF TRAUNSTEIN NOW
  • 11.11. - Orangehouse - SOUND OF ERLANGEN NOW 


Veranstalter: Süddeutsche Zeitung & Feierwerk e.V.

Partner: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie & Kulturreferat der Landeshauptstadt München & Landeshauptstadt München Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft & Harry Klein & Two In A Row & E-Werk Erlangen. 

Beim Festival ist auch 2017 wieder der Eintritt frei. Wie auch in den vergangenen Jahren werden wir am Samstag ein Pfand von 5 Euro am Einlass verlangen. Das Pfand bekommen die Besucher*innen bei Rückgabe des Eintrittsbänchens zurück oder können es gegen einen SOUND OF MUNICH NOW-Sampler eintauschen. Wir versuchen damit eine bessere Kontrolle über den Einlass zu erhalten und die Veranstaltung so angenehm wie möglich zu machen. Die Veranstaltung ist und bleibt aber Eintritt frei! Keine Sorge.

Mit freundlicher Unterstützung von

ANGIZ

Stil: Indie, HipHop | Heimat: Erlangen

ANGIZ

Die Jungs von ANGIZ sorgen mit ihrem abwechslungsreichen Indie-Pop-Sprechgesang für eine schweißtreibende, ekstatische Liveshow, die niemanden still stehen lassen und wohl so manchem Besucher noch lange im Gedächtnis bleiben. Bei ihren Shows ist alles möglich: Andächtig lauschen oder vollkommen abspacken! (Quelle: Band)


FELIX KÄPPNER

Stil: Blues, Folk, Singer/Songwriter | Heimat: Erlangen

FELIX KÄPPNER

In den Kompositionen des Gitarristen FELIX KÄPPNER vermischen sich starke Melodien und Rhythmen mit technischem Geschick und diversen Stilistiken: So finden sich von Blues über Jazz bis Bluegrass Einflüsse verschiedenster Genres in seiner Musik. "Der Gewinner des Fender Paramount Singer/Songwriter Contests versteht sich hervorragend auf melodisches Fingerpicking. Das demonstriert er auch auf seinem Debüt "A Journey Begins", mal bluesiger, mal amerikanisch folkig, immer voller Groove. Die spärliche Instrumentierung aus meist Gesang und Gitarre legt großes Augenmerk auf die Kompositionen. Und die überzeugen durchaus. FELIX legt viel Gefühl in seine Stimme und sein Spiel und erzählt seine Geschichten mit großer Leidenschaft. An der Gitarre macht dem jungen Bayern so schnell niemand was vor, die oft rhythmisch verzwickten Pickings trägt er gerne in halsbrecherischen Geschwindigkeiten vor. Ein besonderes Album voller Ideen!" (Guitar Magazin) Unterstützung bei der Vorstellung eben jenes 2016 erschienenen Debütalbums erfährt er vom Kontrabassisten Andreas Stöcker, der dem Duo das Fundament und den nötigen Tiefgang verleiht. (Quelle: Band)


THE VARIETY SHOW

Stil: Indie | Heimat: Erlangen

THE VARIETY SHOW

Gewagt und mitreißend, mit Liebe zum Detail und direkt aus dem Bauch heraus, gestalten THE VARIETY SHOW ihre Musik immer wieder neu. Ihr Name ist dabei Konzept: Durch ihre Vielfalt wissen THE VARIETY SHOW sowohl auf großen Festival-Bühnen, als auch bei Clubshows oder im akustischen Gewand zu überzeugen. So wird vor allem bei ihren exzessiven Liveshows klar wieso sich die drei jungen Musiker zusammengeschlossen haben, denn live erwartet das Publikum ein eingespieltes Team, das mit ausgefeilten Soli, spontanen Improvisationen und grenzenloser Spielfreude zu überzeugen weiß. Mit ihrem Debütalbum "CONSCIOUS" im Gepäck und dem dreckigsten Paar Schuhen das zu finden ist machen sich THE VARIETY SHOW auf den Weg um ihre Musik mit den Leuten da draußen zu zelebrieren. Das Trio lässt mit viel Leidenschaft seine eigene Mischung aus Garage-Rock und Blues-Rock aufleben und begeisterte dadurch bereits als Support von "Mother's Cake". Dabei ist das Publikum meist hin und hergerissen zwischen andächtigem Staunen und wilden Moshpits. Auf ihrem Debütalbum "CONSCIOUS" (VÖ: 24.03.2017) erzählen Paul Schütz (Schlagzeug), Christian Sachs (Bass) und Milan Lukaschek (Gesang / Gitarre) untermalt von aufgedrehten Verstärkern ihre eigenen Geschichten gefüllt mit Freude, Schmerz und Freiheit. (Quelle: Band)


WILLOW CHILD

Stil: Indie | Heimat: Erlangen

WILLOW CHILD

WILLOW CHILD machen eine Reise zurück in die Zeit, in der Luftschiffe noch leuchteten, Steine noch rollten, tiefes Lila noch modern war und man geboren wurde, um wild zu sein. Mal härter, mal softer, mal funkig, mal bluesig - die vierköpfige Combo aus Nürnberg lässt Musikliebhaber des handgemachten Rocks in Erinnerungen schwelgen und eröffnet selbst auch neue bisher unbekannte Wege, die es zu erforschen und in die Köpfe der Hörer zu transportieren gilt. Nun soll ihre Reise nicht enden, sondern fängt nach der Veröffentlichung ihrer ersten EP und einigen energievollen Konzerten gerade erst an. Versucht euch deshalb selbst ein Bild aus der Vermischung von bekannten Erinnerungen und Zukunft zu machen, schließt die Augen, lauscht der Musik und öffnet eine neue Seite in eurem längst verstaubten Tagebuch! (Quelle: Bands)


SOUND ORGANIC MATTER

Stil: Indie, Rock | Heimat: Erlangen

SOUND ORGANIC MATTER

SOUND ORGANIC MATTER definieren ihren Musikstil als Alternative Pop-Rock. Die jungen Musiker aus Nürnberg wissen live mit einer energiegeladenen Performance zu überzeugen und Hörer zu begeistern. In das Songwriting der Gruppe fließt eine vielseitige Palette aller möglichen Einflüsse. Am Ende steht ein breites Spektrum von unterschiedlichsten Stilen, verschmolzen zu einem unverkennbaren, individuellen Touch. Der eingeschlagene Kurs führt weit abseits blasser Künstlichkeit, hin zur Kunst. Persönlich und Ehrlich, mit Herz und Verstand. (Quelle: Band)


^^ Zum Seiten Anfang ^^