Navigation
search

Mi 16.05.2018

Kranhalle

Einlass: 20:00 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr

AK: 5,00 Euro

SPRUNGBRETT 2018

Hauptrunde I von II

Das „Sprungbrett“ ist ein Förderprogramm für junge Bands aus München. 16 Bands werden nominiert. Sie spielen bis zu drei Auftritte, zu denen sie von einer Fachjury detailliertes Feedback bekommen. Außerdem bietet ihnen die Fachstelle Pop im Feierwerk ein umfangreiches, kostenloses Workshopprogramm (Selbstvermarktung, Soundcheck, Bühnenpräsenz, Social Media) an. 

Die vier Bands, die von Jury und Publikum die besten Bewertungen bekommen, erhalten zudem eine Anschubfinanzierung zu einer Studioproduktion bzw. eines Tonträgers oder zur professionellen Gestaltung von PR-Material. Außerdem treten sie gemeinsam beim Theatron-Musiksommer im Olympiapark auf. Beim letzten Konzert der vier Finalisten wählt das anwesende Publikum schließlich die "Münchner Band des Jahres".

EMBRACE THE EMPEROR

Stil: Indie-Rock, Bluesrock, Garage | Heimat: München

EMBRACE THE EMPEROR

Gold-schwarze Paradejacken, ein Mädchen an den Drums, und Musik, die selbst unseren Eltern gefällt. EMBRACE THE EMPEROR macht erfrischenden Indie-Rock. Inspiriert von der 2000er Indie-Welle schreiben sie Musik, die zum Mittanzen und -trinken einlädt. Gesungen wird auf Englisch über Jugendlieben, Parties und #gymlads. (Quelle: Bandinfo)


LORIIA

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

LORIIA

Kammermusikalischer, gelegentlich auch leicht angejazzter Synth-Pop-Soul, der verzaubert: Ebenso minimalistisch wie intim und schlichtweg umwerfend. Die 25-jährige Sängerin, Komponistin und Keyboarderin LORIIA ist beeinflusst von Künstler*innen wie "Lana Del Rey", "Alt-J", "Alicia Keys", "Solange", "Radio- und Portishead". (Quelle: Bandinfo)


BASEMENT 24

Stil: Rock | Heimat: München

BASEMENT 24

Wir sind BASEMENT 24, eine vierköpfige Rock’n’Roll Band aus München. Im Jahr 2013 trafen wir uns das erste Mal im Keller unseres Drummers für einen Jam, woraus sich später mit der zugehörigen Hausnummer die Idee für den Bandnamen ergab. In unseren Songs versuchen wir, eine Mischung aus Rock n Roll der 50er Jahre und modernem Rock/Pop zu kreieren und haben diese Anfang 2018 auf unserem Debüt-Album "Wrong Decade“ veröffentlicht. (Quelle: Bandinfo)


ENDLICH RUDERN

Stil: Postpunk, Pop | Heimat: München

ENDLICH RUDERN

Es vermischen sich im Stil der Münchner Schule die zu problematisierenden Aspekte der Großstadt mit allgegenwärtigen Emotionen wie Melancholie und Sehnsucht in einem Genre zwischen tanzbarem, rohem Postpunk (Drums, E-Gitarre, Bass) und poetischer Popmusik. Dabei blühen sozialkritische und philosophische Themen in persönlichen Texten auf: Zwischen poetischer Romantik, kritischem und kritikkritischem Zeitgeist. Zwischen persönlich-melancholischem Gefühl und gesellschaftlichem Problem. Zwischen kollektivem Burnout und flüchtiger Liebe. Alles verschwimmt im großstädtischen, großen Traum. (Quelle: Bandinfo)


^^ Zum Seiten Anfang ^^