Navigation
search

Feierwerk unterstützt junge Münchner Kunst, Musik und Kultur - und das seit nunmehr über 30 Jahren! Unsere Grundhaltung ist, ohne Dogma und Ideologie verschiedenartige Kulturen in ihrer Eigenständigkeit und Dynamik zu unterstützen und dabei ständig selbst neue Anregungen aufzunehmen. Wir ermöglichen und fördern Zugehörigkeit, auch unabhängig von Alters- und Generationsgrenzen. Darum sind alle unsere Veranstaltungen und Angebote offen für verschiedene Milieus, Kulturszenen und Altersgruppen.

Feierwerk ist ein gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Wir ermutigen, fördern und befähigen kulturell Aktive und gesellschaftlich Engagierte. Wer sich für Kultur interessiert, wer etwas bewegen will, findet bei uns Räume zum Zuhören, Zusehen, Mitmachen, Auftreten, Produzieren und Präsentieren. Feierwerk erschließt und bewahrt Räume zum freien Ausprobieren und Umsetzen vielfältiger Projekt- und Veranstaltungsideen, für Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung. 

Und es gibt Zeit und Platz zum Lernen und Wachsen, zum Beispiel durch Beratungs-, Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote. Die Bedürfnisse, Wünsche, Anregungen, Entwürfe der Kulturszenen bringen wir in Planungsprozesse und politische Diskurse ein. Wir suchen und gestalten den Dialog an den Schnittstellen zwischen Kultur, Wirtschaft, Politik, Sozialem und jugendspezifischen Thematiken.

Der Dschungelpalast in der Hansastraße 41 bietet Kindern zwischen drei und 12 Jahren sowie deren Geschwistern, Eltern und Großeltern ein vielfältiges kulturpädagogisches Workshop- und Kursprogramm. Als anerkanntes Mehrgenerationenhaus ermöglicht der Dschungelpalast ein kreatives Miteinander jenseits von Alters- und Generationsgrenzen. Zudem gibt es auch hier Raum für ehrenamtliche Mitwirkung sowie kulturelles und bürgerschaftliches Engagement.

Seit 1990 bietet der Südpolstation in Neuperlach Süd unter der Trägerschaft des Feierwerk e.V. Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren ein vielseitiges, abwechslungsreiches kulturpädagogisches Freizeitprogramm als sinnvolle Ergänzung zum Schulalltag und zur Familie. Bislang war die Freizeitstätte in Containern und einem Zelt untergebracht. Im Mai 2012 beauftragte der Münchner Stadtrat das Baureferat, der Südpolstation einen Neubau zu errichten. Auch wenn noch nicht alle Räume komplett fertiggestellt sind, kann das Team am Südpol einen Großteil des Programms seit dem Umzug ins neue Haus im Januar 2014 schon wieder realisieren.

Jugendliche und junge Erwachsene fühlen sich in der Hansastraße 39-41 in vier Clubs und Spielstätten (Hansa 39, Kranhalle, Orangehouse, Sunny Red) zu Hause. Schwerpunkt ist die Unterstützung der lokalen Szenen und des Nachwuchses. Kultige Acts und Ausblicke in die internationalen Szenen tragen zur Attraktivität der Veranstaltungsorte bei.

Die Feierwerk Locations kann man auch mieten: für bürgerschaftliche Nutzungen aller Art, für Produktpräsentationen, Meetings, Tagungen oder Workshops. Für einen Umtrunk in familiärem Rahmen, eine festliche Feier mit Buffet oder Menü oder ungezwungenes Abtanzen zu DJ-Sound.

Radio Feierwerk 92,4 sendet am Wochenende 23 Stunden nichtkommerzielles, medienpädagogisch ausgerichtetes Radioprogramm. Die unterhaltsamen, informativen, altersgerechten und aktuellen Sendungen sind samstags von 6.00 - 24.00 Uhr und sonntags von 7.00 - 9.00 Uhr und von 21.00 - 24.00 Uhr auf der Münchner Splitfrequenz 92,4 MHz und im Kabel 96,75 zu hören.

Der Farbenladen in der Hansastraße 31 ist temporär und multifunktional: Atelier, Workshopraum, Schaufenster, Treffpunkt und Shop für grenzüberschreitende junge Kunst. Der Farbenladen ist ein Forum für Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Videokunst, Digital Art, Grafik, Street Art oder Modedesign.

Das 850 qm große Skateplatzl neben der Kranhalle wurde von der Skater-Szene selbst mit entworfen. Es gibt zahlreiche Rampen, Stufen, "Rails", Quarterpipes für verschiedenste waghalsige Tricks und eine Miniramp.

Die "Fachstelle Pop" unterstützt junge Münchner Kunst, Musik und Kultur durch Beratung, Service, Weiterbildungsangebote und knüpft ein Netzwerk zur Förderung junger Popularkultur.

Die "Fachstelle und Informationsstelle Rechtsextremismus" (FIRM) im Feierwerk beobachtet und dokumentiert aktuelle Entwicklungen in der regionalen rechtsextremen Szene. Sie informiert, berät und unterstützt Projekte, um rechtsextremen Aktivitäten Raum und Entfaltungsmöglichkeiten zu nehmen.

Als Ausbildungsbetrieb für Veranstaltungskaufleute, Veranstaltungstechniker, Radiovolontäre, Kultur- und Sozialpädagogen, Fachkräfte für das Gastronomiegewerbe, Bürokaufleute ermöglichen wir jungen Leuten einen guten Start ins Berufsleben.

Die Kultur- und Medienangebote von Feierwerk kann man durch die Mitgliedschaft im Förderverein unterstützen.