search

Beratung, Support & Fördermöglichkeiten München Bayern & Bundesweit

  • für Künstler*innen, Bands & Musikschaffende 
  • für Veranstalter*innen & Gestalter*innen des Musikbusiness

 

Liste zum Download

Künstler*innen & Bands

MÜNCHEN

Kulturreferat der Landeshauptstadt München – Pop-Produktionsstipendium

Was: 3 Produktionsstipendien von je 6.000 Euro für die Produktion von Musikalben oder Formaten vergleichbarer künstlerischer Relevanz und ähnlichen Umfangs

Für wen:

- Münchner Künstler*innen aus dem Bereich der Popularmusik

- Wohnsitz innerhalb des MVV-Bereiches München (bei einer Band/Gruppe/Ensemble/und anderen       Formationen: mindestens die Hälfte seiner Mitglieder)

- Arbeitsschwerpunkt in München

Turnus: jährlich

Deadline: unterschiedlich

 

Kulturreferat der Landeshauptstadt München – Technikverleih

Was: Verleih von Veranstaltungstechnik

Für: Regionale Festivals, Kulturelle Infrastruktur, Veranstaltungstechnik

Kontakt: Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Abteilung 2, Stadtteilkultur; Anfragen ausschließlich  online

Turnus: das ganze Jahr möglich

Mehr Infos:

 

Kulturreferat der Landeshauptstadt München – Proberäume und Proberaumzuschüsse

Was: Mietzuschüsse für Proberäume / Vergabe von städtischen Proberäumen

Für: Münchner Künstler*innen

Turnus:

- alle 3 Jahre für eine Mietzuschuss für einen Musikproberaum

- alle 5 Jahre für die Nutzung eines Musikproberaumes im Städtischen Atelierhaus am Domagkpark

Deadline: unterschiedlich

 

Landeshauptstadt München – Musikstipendien

Was: 4 Stipendien für Musik, je 6.000 Euro. Zusätzlich kann der Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis für     Musik vergeben werden.

Für wen:

- sowohl Einzel- als auch Ensemblestipendien in allen Musikgattungen und

- bereichen, besondere Berücksichtigung der zeitgenössischen Erscheinungsformen

- Wohnsitz innerhalb des MVV-Bereiches, bei einem Ensemble mindestens die Hälfte seiner Mitglieder

- NICHT für Projekte im Rahmen eines Studiums oder für unterrichtsbegleitende Projekte

- NICHT für die Produktion von Popmusik (siehe Pop-Produktionsstipendium)

Turnus: jährlich

Deadline: unterschiedlich

 

Junger Münchner Jazzpreis

Was:

- Geldpreis in Höhe v. 6.000,- €.

- Vergeben durch Fachjury, gefördert von der Kulturstiftung der Versicherungskammer

Für wen:

- Nachwuchsförderung im Bereich Jazz

- 1- 6 Musiker*innen - zum Zeitpunkt der Bewerbungsfrist nicht älter als 28 Jahre

- Wohnsitz in Deutschland

Turnus: jährlich

Deadline: 24.06.2019

 

Feierwerk Fachstelle Pop

Was:

- Kostenlose Beratung bei Themen rund um die Popkultur

- Expert*innen-Netzwerk

- Workshop-Angebot (Social Media, Tontechnik, Booking, Löten uvm)

- Netzwerkformat: Cheers

- Treffen der Münchner Musikszene

- Kostengünstige Tourbusvermietung

- Infofundus (Livemusik Locations, Proberäume, Open Stages uvm.)

Für wen: Bands / Einzelkünstler*innen / Veranstalter*innen / Kulturschaffende etc. aus München und            Umgebung; genreunabhängig

 

Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München

Was:

- kostenlose Beratung in allen Belangen des kreativen Arbeitsalltags

- Vernetzung und Internationalisierung

- Unterstützung bei Raumsuche und Zwischennutzung

- Crowdfunding-Plattform

Für wen: alle Kultur- und Kreativschaffenden in München und der Metropolregion

 

Feierwerk Fachstelle Pop – Sprungbrett Förderprogramm

Was:

- Für 16 Teilnehmeracts: Auftritt im Feierwerk München

- Für 4 Finalist*innen: Anschubfinanzierung (jeweils 1.500 Euro) und Auftritt beim Theatron                           Musiksommer im Olympiapark

Für wen:

- Durchschnittsalter der Musiker*innen < 30

- Mindestens ein Bandmitglied wohnt in München oder zumindest der Proberaum ist in München.

- genreunabhängig

Turnus: jährlich

Deadline: bis 31.12.

 

Oscar und Vera Ritter Stiftung

Was: Stipendien, Übernahme der Studiengebühren, Unterstützung bei Auslandsstudien

Für wen: Studierende an deutschen Musikhochschulen

 

 

BAYERN

By-on – Workshops, Vernetzung und Auftritte

Was: Vermittlung von Clubshows und Festivalauftritten, Konzert- und Tourneeförderung. Workshops und Weiterbildungsmaßnahmen

Für wen: - Bands / Solokünstler*innen aus den Bereichen Pop und Rock (auch Metal) aus Bayern

Turnus: jährlich

Deadlines: Eine Bewerbung ist nicht möglich. Vorschläge können bis 01.07. des Jahres von jemandem          eingereicht werden, der in der bayerischen Musikszene aktiv ist. Die geförderten Künstler*innen werden von    einer Jury ausgewählt.

 

Verband für Popkultur in Bayern e.V. (VPBy e.V.) – Workshops

Was: Fort- und Weiterbildung für Musiker*innen und Veranstaltende

- GoProfessional Reihe 

- Dezentrale Fortbildungsreihe

- Know How Seminar

Für wen: Bands / Einzelkünstler*innen / Veranstalter*innen / Kulturschaffende etc. aus Bayern;                    genreunabhängig.

 

P.Obb – Bezirk Oberbayern – Coaching & Zuschuss zu Auslandsreisen

Was:

- Coaching im musikalischen Handwerk, Marketing und Profilbildung

- Zuschüsse bei außergewöhnlichen Auslandsreisen • Für wen: Künstler*innen mit Wohnsitz in     Oberbayern

 

Förderungen Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kultur (Bayern)

1. Musikalischer Nachwuchs und Begabtenförderung

• U.a. individuelle Begabtenförderung, Jugend musiziert, Ensemblekurse, Jugend jazzt usw.

2. Jazz, Rock und Pop

• Jazz: Landesjugendjazzorchester etc.

• Rock / Pop: Siehe VPBy e.V.

3. Komponist*innen

• Herausgabe Compilations, Unterstützung verschiedenster Institute

4. Laienmusik

• In Vereinen und Verbänden

5. Laienmusik-Adressen

6. Musikfonds

• Siehe Stiftung Bayrischer Musikfonds

 

Stiftung Bayrischer Musikfonds

Was:

- Förderung zeitgenössischer Musik u. a. durch Erteilung von Kompositionsaufträgen, Gewährung von   Druckkostenzuschüssen und Zuschüssen für Konzerte mit Werken von Komponist*innen des 20.         Jahrhunderts,

- Förderung des internationalen Austauschs von Musiker*innen und Musikensembles

- Instrumentenpools und Förderung der Anschaffung von Instrumenten

Für wen:

- junge, besonders begabte und/oder bedürftige Interpret*innen

 

BUNDESWEIT

Initiative Musik – Kurztourförderung

Was: Zuschüsse für Konzerte im europäischen Ausland bis zu 600 Euro und außerhalb Europas bis zu 1.000 Euro pro Musiker*in. Ggf. Marketingzuschuss von bis zu 1.000 Euro.

Für wen: Künstler*innen & Bands aus den Bereichen Rock, Pop (einschließlich Hip-Hop, elektronische Musik, Heavy Metal etc.), Jazz

Voraussetzungen:

- Kurztour darf aus maximal 5 Konzerten oder Supportshows, Auftritten bei Musikfestivals, Showcases   oder in TV- und Hörfunk Sendungen im Ausland bestehen (maximal 2 Auftritte im Rahmen dieser     Kurztour in Deutschland)

- Auftrittsland: Kernmarkt (Europa, China, Japan, Nordamerika inkl. Kanada und Australien)

- Die beantragte Summe darf 50% der Gesamtkosten nicht übersteigen.

- Wohnsitz in Deutschland. (Bei Bands: Mehrzahl der Mitglieder)

 

Initiative Musik – Künstlerförderung

Was: Förderung verschiedenster Projekte:

- Audio- und audiovisuelle Aufnahmen

- Herstellung von Ton

- und Bildtonträgern

- Digitalisierung

- Promotion

- und Marketingmaßnahmen

- Konzertauftritte von Künstler*innen im Rahmen von Konzert

- und sonstigen Veranstaltungstourneen

- die Teilnahme an internationalen Musikwettbewerben oder Musikmessen/Showcases

Für wen: Solokünstler*innen und Bands, die in Deutschland leben. Gefördert wird eine breites Genrespektrum: neben Rock, Pop, Jazz und Hip-Hop auch Metal, experimentelle und elektronische Musik.

Voraussetzungen:

- max. 40 % der jeweiligen Gesamtkosten pro Projekt. nachgewiesener Eigenanteil: mindestens 60%   betragen; Förderleistung ist pro Projekt: max. 30.000 Euro pro Jahr

- Wohn-/Firmensitz in Deutschland

- bisher nicht mehr als zwei Alben veröffentlicht, von denen bisher keines Goldstatus erreicht hat

- Berufserfahrung von mindestens drei Jahren

- Bewerbung zusammen mit einem oder mehreren Unternehmer*innen der Musikwirtschaft: (Agentur,   Management, Produzent*innen, Musikverlage, Hersteller Audio

- bzw. audiovisueller Aufnahmen, Tournee- und Konzertveranstalter*innen

Turnus: 4x /Jahr

Deadline: Januar, April, Juli, Oktober

 

GEMA

Was: Projektbezuschussung

Für wen: Komponist*innen und Textdichter*innen aller Genres

Voraussetzung: Antrag mit genauer und aussagefähiger Projektbeschreibung, Veranstaltungsdaten, Namen der beteiligten Urheber*innen, nachvollziehbare Kostenkalkulation (aus der ggf. auch die weiteren Förderer hervorgehen)

Turnus: Jährlich

Deadlines: formloser Antrag bis Ende April

 

Goethe Institut – Förderung für Berufsmusiker*innen

Was: Teilfinanzierung durch Reisekostenzuschüsse, verschiedene Förderprogramme, auch für kürzere und auch längere Auslandsaufenthalte in unterschiedlichem Ausmaß.

Für wen: Künstler*innen / Bands aus allen Genres außer Schlager, Blues, Kabarett, Musical, internationale Folklore und volkstümliche Musik

Voraussetzungen: Berufsmusiker*innen (solo oder im Ensemble) mit Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Deutschland

 

Goethe Institut – Förderung für Nachwuchsmusiker*innen

Was: Teilfinanzierung durch Reisekostenzuschüsse

Für wen: Chor- sowie musikalischer Laien- und Nachwuchsbereich, Instrumentalensembles aller Besetzungen und Stilrichtungen, musikpädagogische Projekte

Voraussetzungen:

- Nachwuchsensembles, die durch Wettbewerbe oder Konzerttätigkeit bereits mit überdurchschnittlichen   musikalischen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben.

- Einladung durch Partner im Ausland

- Schwerpunktregionen: Afrika, Nahost & nichteuropäische Nachfolgestaaten der Sowjetunion

- 6 Monate vor Projektbeginn Beantragung des Maßnahmebeginn

 

Musikfonds.de:

Was: Förderung der aktuellen Musik aller Sparten in ihrer Vielfalt und Komplexität (hochambitionierte Musik, Kunst als Selbstzweck, nicht kommerziell orientiert)

Für wen: herausragende, zeitlich befristete u. mit Schwerpunkt in Deutschland realisierte Projekte der professionellen zeitgenöss. Musik (Berücksichtigung v. Teilbereichen, Schnittmengen u. interdisziplinären Ansätzen v. Neuer Musik, zeitgenöss. Moderne, Jazz, elektroakustischer Musik, freier Musik, improvisierter Musik, Echtzeitmusik, experimentellem Rock u. Pop der Subkultur, radikalen Strömungen v. Elektro u. Dance, Hardcore u. Ensemble-Formationen aller Größen, Audio-Installationen od. Klangkunst)

Voraussetzung: - Sitz bzw. Wohnsitz in Deutschland - max. 40 % der jeweiligen Gesamtkosten pro Projekt, nachgewiesener Eigenanteil mindestens 60% betragen; max. 30.000 Euro

Turnus: 3x / Jahr

Deadline: jeweils zum 31. Januar, 31. Mai, 30. September

 

Preis für Popkultur

Was: Preis für herausragende Verdienste und Leistungen in verschiedenen Bereichen der Popkultur

Für wen / Kategorien: Solokünstler*innen, Bands, Newcomer, Produzent*in, Album, Lied, Video, Live-        Performance, Persönliche Geschichte, Spannendste Idee, gelebte Popkultur

Voraussetzung: moderne populäre, im deutschsprachigen Raum produzierte Musik in allen Facetten

Turnus: jährlich

Deadlines: für jedes Jahr individuell festgelegt

 

Deutsche Rockmusikstiftung:

Was:

- Förderung kreativer Talente und Ermöglichung neuer Stil

- und Ausdrucksformen, Förderung von Fortbildungsmöglichkeiten, mobilen Einrichtungen, Seminar- und   Übungsräumen etc.

- bundesweite Wettbewerbe, Coachingseminare und die Organisation von Tourneen deutscher Bands im   Ausland

Beispiele: d-zentral, PopCamp (Hannover), Tourbusse (Hannover)

 

Nachwuchsförderpreis für junge Liedermacher*innen der Hanns-Seidel-Stiftung:

Was: 4 Geldpreise à 2.500,- €

Wer: Nachwuchs der deutschsprachigen Liedermacherszene, Gruppen oder Solisten

Voraussetzung: Durchschnittsalter nicht über 40 Jahre

Turnus: jährlich

Deadline: Februar

 

Touring Artists

Was: Kostenlose Beratung bei Auslandsreisen (Visa und Aufenthalt, Künstlerstatus und Verträge, Transport und Zoll, Steuern, Sozialversicherung, andere Versicherungen und Urheberrecht, rechtliche und administrative Fragen, Checklisten, weiterführende Lektüre, Ansprechpartner*innen in den relevanten Verwaltungen

Für wen: Künstler*innen und Kulturschaffende in Deutschland sowie diejenigen, die in Deutschland arbeiten wollen

 

Veranstalter*innen und Gestalter*innen des Musikbusiness:

MÜNCHEN

Kulturreferat München der Landeshauptstadt München – Pop-Programmförderung

Was: insgesamt 30.000 Euro für Festivals und Konzertreihen in kleineren Musiklocations (je 5.000 Euro oder 10.000 Euro), alle Genres.

Voraussetzungen:

- Veranstalter*innen mit und ohne eigenem Veranstaltungsort, die Programmreihen in kleineren       Musiklocations oder Musikfestivals innerhalb Münchens veranstalten

- Wohnsitz im MVV-Gebiet und Arbeitsschwerpunkt in München

- der größte Veranstaltungsraum darf eine Kapazität von 500 Personen nicht überschreiten

- Es müssen mindestens 24 Live-Musikveranstaltungen oder Live-DJ Ereignisse pro Jahr in der Location   stattfinden

- der Anteil der mitwirkenden Musikerinnen sollte einen ausgewogenen Anteil von min. 40% der      gesamten Musiker*innen entsprechen (andernfalls Begründung erforderlich)

Turnus: jährlich

Deadline: unterschiedlich

 

Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München

Was:

- kostenlose Beratung in allen Belangen des kreativen Arbeitsalltags

- Vernetzung und Internationalisierung

- Unterstützung bei Raumsuche und Zwischennutzung

- Crowdfunding Plattform

Für wen: alle Kultur- und Kreativschaffenden in München und der Metropolregion 

 

Kulturstiftung Stadtsparkasse München

Was: Förderung vielfältiger gemeinnütziger Projekte in den Bereichen Kunst u. Kultur, Heimat- u. Denkmalpflege sowie Soziales innerhalb Bayerns

Für wen: Zuwendungen an Körperschaften des öffentlichen Rechts sowie an andere steuerbegünstigte juristische Personen

Turnus: 1x Jährlich

Deadline: Deadline variiert, ca. Dezember

 

BAYERN

Verband für Popkultur in Bayern e.V. (VPBy e.V.) – Workshops

Was: Fort- und Weiterbildung für Musiker*innen und Veranstaltende

- GoProfessional Reihe

- Dezentrale Fortbildungsreihe 

- Know How Seminar 

Für wen: Bands / Einzelkünstler*innen / Veranstalter*innen / Kulturschaffende etc. aus Bayern;     genreunabhängig.

 

VPBy e.V. - Preis für Popkultur in Bayern

Was: Preis inkl. Dotierung in Höhe von 2.000€

Für wen (Kategorien):

- Nachhaltigkeit (beispielgebendes, in der Regel jahrelanges Engagement für die bayerische Rock- und   Popszene)

- Inklusion (für den Einsatz von Popularmusik als Transportmedium in der integrativen Arbeit mit     Benachteiligten oder an Bildungseinrichtungen, wie Schulen)

- Club-Raute (für den herausragendsten Club mit Livemusik in Stadt/Land (mind. 24 Liveveranstaltungen   jährlich/Kapazität bis 2.000 Besucher*innen).

- Festival-Raute ((für herausragende Festivalkonzepte/-Umsetzungen (In-/Outdoor) in Bayern

Turnus: 1x Jährlich, Bewerbung / Vorschläge bis Ende September via 

 

Förderungen Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kultur:

1. Musikberufe

2. Veranstaltungen

Was: Unterstützung der Dezentralisierung und Regionalisierung des Angebots an künstlerischen   Veranstaltungen

Voraussetzungen:

- Künstlerische, (vor)klassische, oder zeitgenössische Musik, Kirchenmusik, Jazz;

- musikalische Festivals und Veranstaltungsreihen

- überregionale, Gesamtausgaben über 10.000,- €

- allein mit eigenen Einnahmen (Eintrittsgelder, Spenden, Sponsoring, Zuschüsse der      Gebietskörperschaften) und ohne Zuschüsse nicht durchführbar

Deadline: bis spätestens 15. März des Veranstaltungsjahres

 

BUNDESWEIT

Reeperbahnfestival International

Was:

- Reisezuschüsse: 600 Euro (New York) /800 Euro (Beijing)

- Teilnahme an Showcases und Events, Panels, Workshops und matchmaking sessions

Für wen: Musikbusiness aus den Sektoren Recording, Publishing, Verlagswesen, Management mit konkretem Interesse an den Märkten US, China oder Afrika

 

Preis für Popkultur

Was: Preis für herausragende Verdienste und Leistungen in verschiedenen Bereichen der Popkultur

Für wen: Solokünstler*innen, Bands, Newcomer, Produzent*in, Album, Lied, Video, Live-Performance, Persönliche Geschichte, Spannendste Idee, gelebte Popkultur

Voraussetzung: moderne populäre, im deutschsprachigen Raum produzierte Musik in allen Facetten

Turnus: jährlich

Deadlines: für jedes Jahr individuell festgelegt

 

Initiative Musik – Infrastrukturförderung

Was: Förderung von:

- musikwirtschaftlichen Leistungen, die Nachahmer*innen motivieren, beispielgebend arbeiten und strukturpolitische Effekte für die Musikwirtschaft und –kultur erzielen;

- Aktivitäten, die Strukturen insbesondere für Künstler*innenaufbau bzw. –entwicklung, Verbreitung deutscher Musik im Ausland und für die Integration von Personen mit Migrationshintergrund schaffen;

- gemeinschaftliche Präsentationen deutscher Musikunternehmen im Rahmen von Musikmessen oder vergleichbaren exportorientierten Veranstaltungen;

- Plattformen, die die Kommunikation, den wirtschaftlichen Betrieb oder auch das Marketing von Musikunternehmen unterstützen

- andere, dem Aufbau von Infrastrukturen dienliche Projekte, die im Bereich des Programmzwecks liegen - max. 40 % der jeweiligen Gesamtkosten pro Projekt, max. 100.000 EUR pro Jahr

Voraussetzungen:

- nachgewiesene Eigenanteil: mindestens 60%

- Wohn-/Firmensitz in Deutschland

- Berufserfahrung von mindestens drei Jahren

- Amtliche Registrierung bei kaufmännischem Unternehmen (Gewerbe-/ Handelsregisteranmeldung) - Beteiligung von mind. 4 natürlichen oder juristischen Personen

Turnus: 4x im Jahr

Deadlines: Januar, April, Juli, Oktober

 

Initiative Musik – Live100

Was: „Grassroot-Konzerte“, i.d.R. eintrittspflichtige Konzerte mit max. Eintrittsumsatz von 1.500 EUR (brutto)

Voraussetzungen:

- Nicht mehr als 100 Gäste - Überwiegend mit eigenen Werken der Musiker*innen

- Veranstaltung muss GEMA-gemeldet sein

- Es muss eine Gage / Vergütung an Musiker ausgezahlt werden

- Mindestens 24 statt gefundene Konzerte pro Jahr

- Nicht mehr als 40% des Gesamtjahresumsatzes aus öffentlicher Förderung

Für wen: Clubbetreiber*innen (Club mit max. Kapazität von 1.000 Personen), mit Sitz in Deutschland

Turnus: Erstmals ab 2020

 

Initiative Musik - APPLAUS - Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten/ Spielstättenprogrammpreis Rock, Pop, Jazz

Was: Preis für Clubs / Veranstaltungen aus allen Genres der Popularmusik, z.B. Rock, Hip Hop, elektronische Musik, experimentelle Popmusik oder Jazz mit Prämien bis zu € 40.000

Kategorien

- Kategorie I: kulturell herausragendes Programm mit regelmäßig mehreren eigenen Livemusikveranstaltungen in der Woche, d.h. in Summe mindestens 104 im Jahr

- Kategorie II: kulturell herausragendes Programm mit durchschnittlich einer eigenen Livemusikveranstaltung pro Woche, d.h. in Summe mindestens 52 im Jahr

- Kategorie III: feste Reihen mit Livemusikveranstaltungen, die einen thematischen Zusammenhang aufweisen und mindestens 10 Livemusikveranstaltungen im Jahr in einem Zeitraum von mindestens drei Monaten

Voraussetzungen: Kategorie I und II: Betreiber*innen von Livemusikspielstätten im Bereich Jazz, Rock und Pop mit Sitz in Deutschland. Kategorie III: Betreiber*innen von Livemusikspielstätten sowie Veranstalter*innen von Programmreihen im Bereich Jazz, Rock und Pop mit Sitz in Deutschland.

Turnus: jährlich

Deadline / Bewerbungszeitraum: ca. zwischen Ende April und Ende Mai

 

 

Initiative Musik & LiveMusikKommission e.V. (LiveKomm) - Technische Erneuerungs- und Sanierungsbedarfe in Livemusikspielstätten

Was: Förderung von Livemusikstätten mit bis zu 10.000 EUR

Voraussetzungen:

- Gesamtkosten der Investitionen zwischen 1.000 und 20.000 EUR

- Differenz muss als Eigenanteil getragen werden

- maximale Kapazität von 2.000 Personen

- min. 24 Livemusikveranstaltungen / Jahr

 

Initiative Musik & LiveMusikKommission e.V. (LiveKomm) - Digitalisierung der Aufführungstechnik in Livemusikspielstätten

Was: Förderung von Anschaffungskosten mit bis zu 10.000 EUR.

Voraussetzungen:

- Gesamtkosten der Investitionen zwischen 1.000 und 20.000 EUR

- Differenz muss als Eigenanteil getragen werden

- maximale Kapazität von 2.000 Personen

- min. 24 Livemusikveranstaltungen / Jahr

Zweck: Das Förderprogramm dient zur erstmaligen technischen Umstellung von analoger auf digitale Aufführungstechnik in Livemusikclubs

Turnus: jährlich

Deadline: ca. Mai

 

LiveMusikKommission e.V. (LiveKomm) & Backstage Pro: Backstage Club Award

Was: Preis inkl. Verschiedener Sachpreise (bsp. Equipment)

Voraussetzung: Nominierung der Liveclubs durch Musiker*innen

 

GEMA – Dt. Musikautorenpreis

Was: Ehrung herausragende Musikurheber*innen für ihre Werke

Voraussetzung:

- Nominierung mit Angabe des musikalischen Genres, auf das der/die Vorgeschlagene spezialisiert ist, biographische Information, Nominierungsbegründung, Referenzen,

- Mitglied der GEMA

- Vorschläge / Nominierungen durch GEMA Mitgliedern und Berufsverbänden

Turnus: jährlich

Deadline: 15.08.

 

 

Fred Jay Preis der GEMA

Was: Ehrung von Textdichter*innen, die mit ihren Songs die deutschsprachige Musikkultur maßgeblich prägen; mit 15.000€ dotiert, unter dem Vorbehalt, dass diese Preissumme der GEMA-Stiftung durch eine Spende zur Verfügung gestellt wird

Voraussetzung: Nominierung durch Mitglieder der GEMA

Turnus: jährlich

Deadline: bis zum 31. Oktober

 

Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes

Was: Projekte; Mindestantragssumme beträgt 50.000 Euro (maximal 250.000 Euro) — Gesicherter Eigenanteil und/oder Drittmittel in Höhe von 4. Förderung 90 20 Prozent der Gesamtkosten

Für wen: Institutionen im In- und Ausland, wobei „die Rechtsform der antragstellenden Institution (z. B. Stiftung, Verein, öffentlich-rechtliche oder privatrechtliche Körperschaft) für die Entscheidung der Förderung unerheblich ist“.

Voraussetzungen:

- nicht auf die Förderung einer bestimmten Sparte oder Thema festgelegt.

- Gefördert werden große, innovative Projekte (mit inhaltlich besonderer Bedeutung für den aktuellen künstlerischen oder gesellschaftlichen Diskurs) im internationalen Kontext aus „allen Bereichen und nicht-kommerziellen Sparten des Kulturschaffens, wie bildende Kunst, darstellende Kunst, Literatur, Musik, Film, Fotografie, Architektur, kulturhistorische Ausstellungen, Neue Medien, verwandte Formen und Zwischenformen“.

- Die Sichtbarkeit des Projekts in Deutschland muss gewährleistet sein.

- Die Publikationen müssen bei internationalen Projekten grundsätzlich auch auf Deutsch erscheinen.

Feierwerk unterstützen

Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in München wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen über deine Spende (über Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder über deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.