search

Aufgrund der aktuellen Situation gibt Corona-bedingte Änderungen in unserem Angebot. Diese haben wir für euch in einer Übersicht zusammengestellt..

Grafik_FAQ_Café_Funkstation

Feierwerk und Funkstation – Wie hängt das zusammen? Was macht das Feierwerk im Münchner Norden?
Die Feierwerk Funkstation ist eine sogenannte integrierte Quartierseinrichtung in Schwabing-Freimann. Träger ist der Feierwerk e.V., ein gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Seit über 35 Jahren unterstützt er junge Kunst, Kultur und Musik in München. Viele kennen vom Feierwerk vor allem die Veranstaltungslocations in der Hansastraße im Münchner Westen. Aber der gemeinnützige Verein ist schon seit längerem an verschiedenen Standorten in München vertreten, wie man auf dem Lageplan sehen kann. 

Der Feierwerk e.V. betreibt mehrere Einrichtungen der offenen Kinder und Jugendarbeit. Bei der Feierwerk Funkstation handelt es sich um eine dieser "Filialen/Außenstationen". Wir sind sozusagen das jüngste Mitglied der Feierwerk-Familie. Schwerpunkte setzen wir auf kulturelle Bildung und (vor allem im Jugendbereich) Sport. Kreativität wie Bewegung stehen also hoch im Kurs. Die Bandbreite reicht von Atelier, Bogenschießen oder Chor bis hin zur Radioredaktion und Podcast-Produktionen.

 

Für wen ist die Feierwerk Funkstation da?
Die Feierwerk Funkstation ist ein Haus für Kinder, Jugendliche & Familien. Ihr seid willkommen – ob groß ob klein, egal, woher ihr kommt, wen ihr liebt und an was ihr glaubt. Es gibt Angebote, die für Kinder (im Allgemeinen 6 bis 12 Jahre) gedacht/geeignet sind und solche, die Jugendliche (im Allgemeinen 12 bis 18 Jahre) ansprechen. Die Programmpunkte des Familienbereichs richten sich an Eltern und/oder ihre kleinen Kinder (im Allgemeinen bis 6 Jahren). Darüber hinaus gibt es noch übergreifende Angebote, also etwa für Kinder und Jugendliche gemeinsam oder für Eltern zusammen mit ihren Kindern. Die unterschiedlichen Zielgruppen sind im Programmheft jeweils mit ihrer eigenen Farbe gekennzeichnet. Bei manchen Programmpunkten (etwa Werkstätten, Workshops oder Ausflügen) gibt es zusätzliche altersbedingte Einschränkungen. Das steht dann immer bei den Informationen zum jeweiligen Programmpunkt mit dabei.

 

Was bedeutet eigentlich „Offener Treff“?
Kinder oder Jugendliche entscheiden selbst, wann sie kommen, was sie unternehmen möchten und wie lange sie bleiben. Hier kann jede(r) hinkommen und aktiv die eigene Freizeit gestalten. Kinder und Jugendliche können ihre persönlichen Interessen entdecken und ihre Ideen einbringen. Wir unterstützen sie dabei, eigene Einfälle bzw. Projekte in die Tat umzusetzen. Der offene Treff ist ein Konzept der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Diese nimmt den individuellen Menschen in den Blick, folgt den Prinzipien Offenheit und Freiwilligkeit und bietet Möglichkeiten der Beteiligung.

 

Muss man sich da anmelden?
Die meisten unserer Angebote sind offen, das heißt, ihr könnt einfach vorbeikommen und mitmachen – ohne vorherige Anmeldung, kostenfrei und ohne Zugangsvoraussetzungen. Daneben gibt es auch strukturierte Angebote. Wer etwa an einem Kurs oder Ausflug teilnehmen möchte, muss sich bitte anmelden. Das ist wichtig, damit ausreichend Platz und Material zur Verfügung steht und kreatives Arbeiten möglich ist. Anmeldeinformationen könnt ihr jeweils den Hinweisen zu den einzelnen Programmpunkten in unserem Programm entnehmen.

 

Kostet das was?
Die offenen Angebote sind kostenfrei. Für Workshops, Ausflüge und Veranstaltungen erheben wir teilweise Material-/Teilnahmebeiträge bzw. Eintrittsgelder. Den Betrag findet ihr bei den Informationen zum jeweiligen Programmpunkt in unserem Programm. Für Geschwisterermäßigung bzw. Bezuschussung kommt bitte auf uns zu.

 

Ich möchte mich ehrenamtlich/freiwillig engagieren – Wie bzw. wo geht das?
Von Kuchen backen und Mithilfe im Café bis hin zu Patenschaften ist vieles denkbar, ob als längerfristiges Ehrenamt oder projektbezogene Mitarbeit. Wir freuen uns, wenn ihr euch einbringt – mit Vorschlägen, aber auch mit tatkräftiger Unterstützung. Sprecht uns gerne an!

 

Freiwilliges Soziales Jahr Kultur, Bundesfreiwilligendienst oder ein Praktikum in der Feierwerk Funkstation – Geht das?
Ja, wir bieten jeweils zum Herbst/Schulbeginn Einsatzstelle für motivierte volljährige Bewerber*innen und es besteht auch die Möglichkeit, bei uns ein Praktikum zu machen. Alle Infos und offene Stellen für das Freiwillige Soziale Jahr, den Bundesfreiwilligendienst und Praktika findet ihr auf unserer Jobs-Seite. Wenn ihr Interesse habt, wendet euch an Katrin Pischetsrieder: katrin.pischetsrieder(at)feierwerk(dot)de bzw. 089/ 552980-63 (Servicezeiten: Dienstag + Freitag, 11-13 Uhr | Donnerstag, 17-19 Uhr)

 

Kann man die Räumlichkeiten der Feierwerk Funkstation auch mieten?
In Abstimmung mit unserem Programm stellen wir einige Räume für private Feiern und bürgerschaftliche Nutzung zur Verfügung. Auch Seminare/Fachtage und Bildungs- oder Kulturveranstaltungen finden bei uns ihren Platz. Die Räume werden zeitlich befristet für eine eigenverantwortliche, selbst verwaltete Verwendung überlassen/vermietet. Weitere Informationen findet ihr auf unserer Vermietseite

 

Wie schaut es aus mit Musiker*innenförderung in der Feierwerk Funkstation?
Zwei schallisolierte Räume samt technischer Ausstattung bieten optimale Probemöglichkeiten. Alle Infos dazu findet ihr auf unserer Vermietseite. Im Programm finden sich auch immer wieder DJ-Workshops oder Songwriting-Workshops. Und Auftrittsmöglichkeiten gibt es zum Beispiel bei unseren Szene Check – Konzerten. Hier stehen junge Bands im Fokus.

 

Wie bzw. wann können wir euch erreichen?
Am besten erreicht ihr uns zu unseren Servicezeiten:

Kinder- und Jugendbereich
Tel. 089-552980-63
Dienstag + Freitag, 11-13 Uhr
Donnerstag, 17-19 Uhr

Familienbereich
Tel. 089-552980-61
Dienstag + Mittwoch, 9-11 Uhr
Donnerstag, 16-18 Uhr 

Gerne könnt ihr uns auch eine E-Mail schreiben: funkstation(at)feierwerk(dot)de 

Feierwerk unterstützen

Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in München wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen über deine Spende (über Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder über deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.