search

So 23.06.2019

Farbenladen

Beginn: 11:00 Uhr | Ende: 22:00 Uhr

Eintritt frei

14x2m

Gruppenausstellung: Linda Leitner, Verena Vötter, Jana Erb, Katrin Winner, Isabel Winckler, Mirja Kofler, Mary Goldau, Sandra Eckhardt, Tina Engel, Lara Freiburger, Kaj Lehner, Andrea Mühleck, Sabine Decker, Franca Hoyer

Open Door + Hello New Talents

Starke Bilder von starken Frauen. Wie aus gegenseitigem Support in kurzer Zeit eine ganze Ausstellung entsteht, zeigen 14 Fotografinnen aus München auf je 2m. 

Eine Foto-Ausstellung nur mit Werken von Frauen? Wo gibt’s denn sowas? Man sollte es nicht meinen, doch auch im Jahr 2019 ist das eher noch die Ausnahme. 

Die Statistik interessiert 14 Fotografinnen aus München allerdings wenig. Denn in ihrem Netzwerk geht es um gegenseitige Unterstützung, persönlichen Austausch und gemeinsames Wachstum: Frauen für Frauen. Miteinander statt nebeneinander. Und damit liegen sie voll im Trend. Dank vielfältigen fotografischen Interessen, individuellen Portfolioschwerpunkten und diversen Werdegängen und Branchenerfahrungen inspirieren sich die Frauen gegenseitig und haben für jede Frage eine Expertin am Tisch – oder eine Frau, die aus ihrem Netzwerk Kontakte herstellen kann.  

Digital, analog, Vollformat, Mittelformat, mit oder ohne klackendem Spiegel im Gehäuse, als Stand- oder Bewegtbild: Fotografinnen in München, Deutschland und der Welt sind bunt. Und genau das macht ein Fotografinnen-Netzwerk so wertvoll. Es macht Spaß, die Köpfe zusammen zu stecken, Ideen zu diskutieren, gemeinsam etwas zu bewegen. Und die ganze Vielfalt an die Wand zu bringen.

Öffnungszeiten: 
Vernissage | 6. Juni 2019 | 18:00 bis 22:00 Uhr 
Open Door | 9. und 23. Juni 2019 | 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr 
MEETING MIT REDAKTEUR*INNEN | 18. Juni 2019 | 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Hello New Talents | 23. Juni 2019 | 16:00 bis 22:00 Uhr 
Finissage | 28. Juni 2019 | 18:00 bis 22:00 Uhr

11:00 - 20:00 Uhr: Open Door
16:00 - 22:00 Uhr: Hello New Talents

Präsentiert von

TINA ENGEL

Stil: Fotografie | Heimat: München

Die Einfachheit der Dinge – mit ihren Fotografien regt TINA ENGEL zum Innehalten an. Ihre Arbeiten lassen den Betrachter scheinbar Alltägliches wahrnehmen und den Moment mit unverstelltem Blick sehen. In ihren Bildern drückt sich die vollkommene Wertschätzung des Abgebildeten aus – klar und ohne Schnörkel. Nebensächliches tritt in den Vordergrund. (Quelle: Künsterlin)


KAJ LEHNER

Stil: Fotografie | Heimat: München

KAJ LEHNER

JANA ERB

Stil: Fotografie | Heimat: München

JANA ERB

Als Fotografin, die hauptsächlich im Bereich Abenteuer-, Outdoor- und Landschaftsfotografie unterwegs ist, hat JANA ERB oft mit den Konsequenzen ihres Handelns zu kämpfen. Sie und ihr Team reisen nicht nur in Ländern und Naturschutzgebieten, die ohne sie besser dran wären. Die Bilder, die sie macht, motivieren Menschen dazu raus zu gehen und lassen sie nach Abenteuern und schöner, unberührter Natur suchen. Zu sagen: "Das Ökosystem ist sensibel, die Natur muss geschützt werden, wenn ihr was Gutes tun wollt bleibt ihr besser Zuhause – aber schau, wie schön und aufregend das alles ist", hat bisher noch nie funktioniert. Deshalb ringt sie häufig mit sich und damit wie sie ihre Handlungen rechtfertigen kann um damit ihrer Arbeit einen Sinn zu geben, der über das Offensichtliche hinausgeht. Im Sommer 2019 hat sie das Projekt 'This is not to be seen* by future generations' ins Leben gerufen. Im Rahmen des Projekts möchte sie die Folgen des Klimawandels und den Einfluss den dieser auf die Bevölkerung hat dokumentieren. (Quelle: Künstlerin)


SANDRA ECKHARDT

Stil: Fotografie | Heimat: München

SANDRA ECKHARDT

Nachdem SANDRA ECKHARDT ihr Studium der Fotografie in Irland und Holland absolviert hatte, entschied sie sich zurück nach München zu gehen. Nach ein paar “Lehrjahren” der Fotoassistenz kam sie, schon fast zufällig zur Foodfotografie. Seit dem lässt das Thema sie nicht mehr los. Ihre Arbeiten drehen sich rund ums Essen, sei es in Form eines schön inszeniertem Gerichts für ein Kochbuch oder eine elegant in Szene gesetzte Tomate als Still-Life. Genauso gehören aber auch Menschen in ihrer Fotografie dazu, Menschen deren Leidenschaft es ist, dieses Essen zu produzieren – und Menschen, die es einfach nur genießen... SANDRA ECKHARDT betreibt ein Studio im Münchner Viertel Untergiesing, ihre Auftraggeber kommen meist aus den Bereichen der Biomarktbranche, desweiteren fotografiert sie für verschiedene Verlage im Foodbereich. (Quelle: Künstlerin)


LARA FREIBURGER

Stil: Fotografie | Heimat: München

LARA FREIBURGER

ISABEL WINCKLER

Stil: Fotographie | Heimat: München

ISABEL WINCKLER

LINDA LEITNER

Stil: Fotografie | Heimat: München

LINDA LEITNER

ANDREA MÜHLECK

Stil: Fotografie | Heimat: München

ANDREA MÜHLECK

Die Stärke von ANDREA MÜHLECK liegt darin, eine besondere Verbindung mit den kleinen und großen Menschen vor ihrer Kamera aufzubauen und ihre Geschichten in ausdrucksstarken, lebendigen Bildern zu erzählen. Ihre vielfältigen Stationen im In- und Ausland - von der Medienjuristin bis zur Verhandlungs- und Kommunikationsexpertin in der Internationalen Zusammenarbeit - sowie ihre fundierten Ausbildungen im Bereich Systemisches Coaching, Mediation und Portrait- und Reportagefotografie haben ihre feine Beobachtungsgabe und ihren Blick geschärft für das, was den Kern jeder Begegnung ausmacht: präsent und interessiert dem Gegenüber einen vertrauensvollen Rahmen für die eigene Entfaltung, das eigene Sein zu öffnen. Mit ihrer Arbeit als Fotografin und Coach begleitet und ermutigt sie Frauen, sich mit liebevollem Blick wahrzunehmen und sich echt, verletzlich und in der eigenen Kraft zu erleben und zu zeigen. Mit Geschichten von unterschiedlichen Frauen möchte Andrea Perspektiven auf das Frau-Sein im 20. Jahrhundert erweitern, tradierte gesellschaftliche Normen hinterfragen und zu einem individuellen, weiblichen Selbstbewusstsein inspirieren, das neue Narrative und mehr Menschlichkeit ermöglicht. (Quelle: Künstlerin)


FRANCA HOYER

Stil: Fotografie | Heimat: München

FRANCA HOYER

SABINE DECKER

Stil: Fotografie | Heimat: München

SABINE DECKER

SABINE DECKER ist liebende Mama, nur für sich selbst kochende Ehefrau, den Müll bis zum Umfallen stapelnd (ich hasse Müll rausbringen und liebe dafür Abwaschen), bis zum ersten morgendlichen Kaffee nicht ansprechbarer Morgenmuffel, Katzenflüsterin mit großem Hundewunsch. Ich liebe Butterbrezen, getöpferte Tassen und Herausforderung. Die Kamera, die Fotografie, meine zweite Sprache, mein Weg mich auszudrücken in dieser Zeit, in der mir oft die Worte fehlen. Gefühle, Emotionen, das wahre Sein, festgehalten auf Papier. Dabei ist es mir wichtig, dass es auch Momente gibt, die gefühlt und nicht fotografiert werden sollten. Ich fotografiere alles, was nicht gestellt ist und eine Geschichte hat. Ich erzähle diese Geschichte in meiner Sprache, der Fotografie, und kann mit den unterschiedlichsten fotografischen Stilmitteln meine Sicht der Dinge miteinfließen lassen. Zusammen erschaffen wir etwas Neues, wundervolles und wichtiges. (Quelle: Künstlerin)


MARY GOLDAU

Stil: Fotografie | Heimat: München

MARY GOLDAU

MIRJA KOFLER

Stil: Fotografie | Heimat: München

MIRJA KOFLER

MIRJA KOFLER aus Südtirol ist freie Fotografin im Bereich Portrait und Reportage. In ihrer visuellen Sprache spiegelt sich ihre Persönlichkeit wieder; sie steht für Einfachheit, Klarheit, Natürlichkeit, Ruhe und Sensibilität. Publikationen wie im The Weekender, dem Monopol Magazin, die Einladung von Magnum zu einer Portfolio Review mit Matt Stuart bei Visa pour ĺ Image und eine Solo-Ausstellung ihrer analogen Prints in der Galerie foto-forum sprechen für ihr Talent. An freien Projekten arbeitet sie mit Vorliebe mit analogen Filmmaterial und kämpft für mehr Visibilität bei sozialer Ungerechtigkeit, wie bei ihrer Portraitserie über Frauen mit Endometriose, welche im Vorjahr im Farbenladen ausgestellt wurde. (Quelle: Künstlerin)


KATRIN WINNER

Stil: Fotografie | Heimat: München

KATRIN WINNER

VERENA VÖTTER

Stil: Fotografie | Heimat: München

VERENA VÖTTER

VERENA VÖTTER ist eine Fotografin mit außergewöhnlich emotionalen Bildern. Ihr Gespür für Menschen macht sich in jeder ihrer Arbeiten bemerkbar. Als würde man die Modelle durch ihre Augen sehen. Ihre natürlichen Aufnahmen stechen durch ihre cleane Bildsprache auf dem mit künstlichen Bildern übersättigtem Markt heraus. 2014 absolvierte VERENA VÖTTER ihr Studium der Fotografie an der Hochschule München. Mit ihrer Abschlussarbeit "it's love, actually!" gewann sie den Preis „Kunst im Viehhof “ und konnte diese mehrere Male ausstellen. Seitdem assistierte sie fast vier Jahre lang den talentiertesten Fotografeninnen und Fotografen in Deutschland und konnte dadurch viel Erfahrung sammeln. Durch ihren Ehrgeiz und Fleiß hat sie es bereits zu zahlreichen Veröffentlichungen gebracht und arbeitet stetig an ihrem Portfolio. Die junge Fotografin überrascht mit ihrer Energie, die sich positiv auf alle Beteiligten am Set auswirkt. Seit 2019 befasst sich VERENA vermehrt mit nachhaltigen Themen und möchte die Mode- und Beautywelt, in der sie die letzten Jahre gearbeitet hat, verlassen; um sich sinnvolleren Themen zu zu wenden. (Quelle: Künstlerin)


^^ Zum Seiten Anfang ^^