Navigation
search

So 14.06.2020

Café Kranhalle

Beginn: 12:00 Uhr | Ende: 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 15 Euro (zzgl. Materialkosten)

Abgesagt

Nachholtermin in Arbeit

LÖTWERKSTATT

#9

Anleitung zur Reparatur und Eigenbau von Effektgeräten, Instrumenten und sonstigen musikelektronischen Geräten.

Mitte Juni erwarten euch Simon und Nico wieder mit Zinn und Lötkolben im Kranhallen Café. 

Dieses Mal geht es um Synthesizer/Lötfanatiker/Klangenthusiasten-Einsteigermodelle, an dem euch die beiden Experten in die Finessen der Elektronik einführen. Ihr habt die Option

  • einen Synthie Kit (Materialkosten: 55 Euro) oder  
  • einen Mikro Kit zu bauen (Materialkosten: 38 Euro) (solange der Vorrat reicht) 

Willkommen ist jede*r, der/die Lust aufs Löten oder Löten lernen hat. 

Kostenpunkt: 15 Euro + Materialkosten, die Bezahlung erfolgt vorab Bock drauf? 

Wichtig: Das Material wird von uns bestellt. 

Verbindliche Anmeldung unter workshop@feierwerk.de

Mit freundlicher Unterstützung von

NICO DRÖSSEL & SIMON SCHANKULA

Stil: Workshops | Heimat: München

NICO DRÖSSEL & SIMON SCHANKULA

Wir sind NICO DRÖSSEL und SIMON SCHANKULA, beide keine gelernten Elektrotechniker, sondern einfach nur Lötzinn-abhängige Musikanten, die es nicht lassen können, ihre Kolben anzuschmeißen, um sich ihre Synthesizer-Träumchen nach und nach in akribischer Eigenarbeit zu erfüllen. Begonnen hat alles vor vier Jahren als SIMON ein alter Synthesizer in die Hände fiel, dessen beste Tage bereits der Vergangenheit angehörten. Nach einigen Versuchen die Kiste reparieren zu lassen, die kläglich am Finanziellen scheiterten, beschlossen die beiden das Ding einfach mal aufzumachen. Mittlerweile sind NICO und SIMON knietief in die Modulare-Syntesizer-Welt eingetaucht und haben so einige Koryphäe der scheinbar unschaffbaren DIY-Synthwelt selbst gelötet. Als Techno Duo “Uncertain Proportions“ gehen sie noch einen Schritt weiter und bringen ihre Instrumente zum Klingen. (Quelle: Künstlerinfo)


^^ Zum Seiten Anfang ^^