Navigation
search

Do 21.03.2019

Orangehouse

Einlass: 20:00 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr

AK: 5,00 Euro

SPRUNGBRETT 2019

Vorrunde IV von IV

Das „Sprungbrett“ ist ein Förderprogramm für junge Bands aus München. 16 Bands werden nominiert. Sie spielen bis zu drei Auftritte, zu denen sie von einer Fachjury detailliertes Feedback bekommen. Außerdem bietet ihnen die Feierwerk Fachstelle Pop ein umfangreiches, kostenloses Workshopprogramm (Selbstvermarktung, Soundcheck, Bühnenpräsenz, Social Media) an. 

Die acht Bands, die in die Hauptrunde kommen, bekommen zusätzlich die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes „Track & Field“ kostenlos einen Song aufzunehmen. „Track & Field“ ist ein Projekt der Musikabteilung der Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum München und findet in einem mobilen Recording Studio im „Pixel“ (Gasteig) statt.

Die vier Bands, die von Jury und Publikum die besten Bewertungen bekommen, erhalten zudem eine Anschubfinanzierung zu einer Studioproduktion bzw. eines Tonträgers oder zur professionellen Gestaltung von PR-Material. Außerdem treten sie gemeinsam beim Theatron-Musiksommer im Olympiapark auf. Beim letzten Konzert der vier Finalisten wählt das anwesende Publikum schließlich die "Münchner Band des Jahres".

DEIN ERNST

Stil: Alternative, Rock, Rap, HipHop | Heimat: Augsburg/München

DEIN ERNST

Wer bestimmt eigentlich, dass der Ernst des Lebens immer ernst sein muss? DEIN ERNST ist mal tiefsinnig, mal komisch, mal direkt, mal ironisch, mal versteckt laut und offen leise. Ein Stereokanal des Seins, eine Collage aus Gedanken und Gefühlen unserer Zeit. Liebevoll, doch nicht zufrieden mit den Fehlern dieser Welt. Kritisch, aber mit Lust aufs Leben. Lass Dich vom Ernst an die Hand nehmen: Da fliegen Gedanken auf Raps und Gesang in den Raum, Bässe und Gitarren ziehen ausgelassen um den Block und die Drums ihnen die Ohren lang. So unbeschwert kann DEIN ERNST des Lebens sein! (Quelle: Bandinfo)


ELENA RUD

Stil: Singer/Songwriter | Heimat: München

ELENA RUD

„Melancholic Love Shit“ . So bezeichnet die Singer/Songwriterin ELENA RUD aus München ihr Genre. Die Texte beeinflusst durch ihren Hang zur Poetik. Vorgetragen mit ihrer nach Whiskey und Zigarettentabak klingenden Stimme und selbstironischem Charme. Durch ihren Indie Hintergrund und beeinflusst von großen Geistern wie Soko, Alt-J und Keaton Henson, verpasst sie Ihren Songs einen einzigartigen dramatischen Touch. Die einfache und doch außergewöhnliche Harmonie zwischen Ihrer E-Gitarre und ihrer unverwechselbaren Stimme, macht jedes Konzert zu einem Erlebnis. (Quelle: Künstlerin)


HAREM

Stil: Indie | Heimat: München/Füssen

HAREM

„We make sexy music, you do sexy things!“ Nach diesem Credo bewegen sich die fünf Boys aus München und dem Allgäu auf einer Welle aus Funk, Pop und Rock. Mit treibenden Disco Beats und melancholischen Liebeserklärungen wird jede Gefühlslage bedient. Inspiriert durch verschiedene Einflüsse und frei von Schubladendenken bringt HAREM frischen Wind in den Sound-Ozean. In diesem Sinne: „Dance, 'til you can‘t get enough!“ (Quelle: Bandinfo)


YEPSEN

Stil: Indie, Rap | Heimat: München/Kassel

YEPSEN

Auf den Punkt anders und ohne Kompromisse energiegeladen. So hört es sich an, wenn YEPSEN auf der Bühne stehen und die Zuschauer mit tanzbaren Beats, drückendem Bass, schwebender Gitarre und einer markanten Stimme in ihre eigene Welt entführen. Seit 2016 motiviert der Reiz nach etwas Neuem – eine explosive Mischung zwischen den Genres oder kurz: Atmospheric Indie with Rap (AIR). YEPSEN, das sind David Heimbucher (Gesang, Rhythmusgitarre), Caroline Sommer (Leadgitarre), Finn MacCormac (Bass, Backing-Vocals) und Christian Mainz (Drums) und die wollen nicht so klingen wie andere Bands. Sie wagen sich in neue Klangwelten und Strukturen. Ein Sound entsteht mit viel Delay und Reverb. Einer, mit Ecken und Kanten, der Menschen aufhorchen lässt und zum Nachdenken anregt. Keine zwei Songs klingen gleich: mal sehr rhythmisch, melodiös und tänzerisch, mal sehr melancholisch und bedrückend. Die Musik bleibt im Ohr, denn sie ist unverwechselbar mit unkonventionellen Strukturen und drückt genau das aus, was YEPSEN sind. Sie lieben die Musik und sie lieben es, Menschen damit zu berühren und während ihrer Konzerte in eine andere Welt zu entführen, in der sie genau das sein können, was sie sein wollen. (Quelle: Bandinfo)


^^ Zum Seiten Anfang ^^