Navigation
search

Di 25.06.2019

Orangehouse

Beginn: 18:00 Uhr | Ende: 22:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 50 Euro

Abgesagt

Der Workshop muss leider krankheitsbedingt ausfallen.

WORKSHOPS 2019

DEEP POCKET GROOVES

In Kooperation mit dem VPBy veranstaltet die Fachstelle Pop regelmäßig Workshops.

Der Rhythmus-Workshop für Instrumentalist*innen und Sänger*innen: 

Musik entsteht durch Rhythmus. Diesen in all seinen Facetten zu betrachten, hat sich der Workshop Deep Pocket Grooves zur Aufgabe gemacht. "In the pocket" mit seiner Band zu sein, bedeutet frei übersetzt, dass das Zusammenspiel so gut gelingt, dass man Menschen dazu bringt sich zu bewegen. Das Ziel: Maximale Groove-, Bounce- und Tanzbarkeit! 

Wie ihr das durch Verständnis, Übung und Exaktheit erreichen könnt, erfahrt ihr in diesem Workshop. 

Die Inhalte:
Pocket Playing: Rhythmisch exaktes Zusammenspiel in Ensembles/Bands
Rhythmische Sicherheit und deren systematische Entwicklung 
Bewusster Umgang mit Grooves und Stilmitteln
Hilfe zur Selbsthilfe: Analyse von Gehörtem & Reproduktion
Entwicklung und Fortführung eigener Ideen; Jam Session 
Q & A / Fragen 

Mitmachen können Gitarrist*innen, Bassist*innen, Drummer*innen, Keyboarder*innen, aber auch Sänger*innen, die gerne praxisnah ihr rhythmisches Gespür vertiefen wollen. Nach Absprache können sich auch ganze Bands anmelden. 

Teilnahmegebühr: 50 Euro
Anmeldung unter: workshop@feierwerk.de 

Mit freundlicher Unterstützung der LH München / Kulturreferat

DANIEL RICKLER

Stil: Fortbildung für Musiker und Bands | Heimat: München

Bereits seit mehr als einer Dekade ist der Münchner Gitarrist DANIEL RICKLER im Auftrag der Musik unterwegs. Nach der Ausbildung am Münchner Gitarren Institut bei u.a. Wolfgang Zenk und Uli Widenhorn, folgte das Studium der Jazzgitarre an der HMTM bei Prof. Peter O‘Mara. Die große Liebe zur Groove basierten Musik und den erweiterten Harmonien des Jazz, sowie ein starker Wille, machten den Gitarristen schnell zu einem bekannten Gesicht in der Szene. Besonders im Reggae und HipHop ist sein minimalistisches Gitarrenspiel gefragt. Mit der Backing-Band Next Generation Family tourt er international mit Reggaegrößen wie z.B. Andrew Tosh, "Luciano" oder "Queen Omega". Als Freelancer ist/war Daniel auch in vielen anderen Formationen zu sehen und zu hören. Dazu gehören Bands wie "Mono & Nikitaman", "Iriepathie", "Jamaram", "Ganjaman" oder dem Gospelsänger Mano Ezoh. Neben Reggae und R'n'B ist er im HipHop-Bereich häufig als Studiogitarrist tätig. Das Hit Album „Anarchie und Alltag“ der "Antilopen Gang" wird beispielsweise auch vom markanten Spiel des Münchner Gitarristen geprägt. (Quelle: Künstler) 


LUDWIG KLÖCKNER

Stil: Fortbildung für Musiker und Bands | Heimat: München

LUDWIG KLÖCKNER

Für LUDWIG KLÖCKNER ist die Musik von Kindesbeinen an zentraler Teil seines Lebens. Ab 2009 studiert er bei Patrick Scales und Paulo Cardoso E- & Kontrabass. In der Musikszene seiner Heimatstadt München ist er zu diesem Zeitpunkt bereits ein gefragter Bassist. Großes kreatives Potential und seine nicht zu bändigende Spielfreude, die ihm ins Gesicht geschrieben steht, treffen auf einen reichen musikalischen Wortschatz und verbinden sich zu einem mitreißend-erfrischenden Groove, der direkt in die Beine geht. Je nach musikalischem Kontext positioniert sich das Bassspiel KLÖCKNERs: Mal virtuos mit hochenergetischen Funk- und Fusion-Einflüssen, mal geradlinig und reduziert als musikalische Rettungsleine, wenn sich die Formation mal weiter aus dem Fenster lehnt. Bei seinen Soli schwingt er sich auf zu Höhenflügen, die er stets gekonnt und mit kluger Schlusspointe beendet. Ein kongenialer Begleiter und disziplinierter Rebell, der wie eine Wand hinter seinen Mitmusikern steht. (Quelle: Künstler) 


^^ Zum Seiten Anfang ^^