search

-FAR

Initiatoren: MILENA FORSTER, MAXIMILIAN WENCELIDES, JULIUS NIEMEYER und ANTONIA SCHENK

-FAR

Mit unserer Ausstellung möchten wir nicht in den Grenzen des vorgegebenen Raums verharren, wir wollen uns bewusst aus diesem heraus bewegen. Auf diese Weise versuchen wir ein vielfältiges Publikum anzusprechen. Dies soll durch einfache Eingriffe in die Wahrnehmung des Gebäudes geschehen. Wir, als eine Gruppe von Bildhauer*innen möchten damit unsere künstlerische Beschäftigung mit diesem Raum einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. 

Unter dem Arbeitstitel -FAR wollen wir, Studierende der Akademie der Bildenden Künste, einen temporären Projekt-und Galerieraum im Feierwerk Farbenladen entstehen lassen, der wie ein Netzwerkknotenpunkt zwischen Besucher*in und Künstler*in fungieren soll. Institutionen können aufgrund ihrer professionalisierten Strukturen interdisziplinäre Theorieräume öffnen und anbieten, dennoch kommt es leider nur selten und mit viel Mühe zu einem tatsächlich praktischen interdisziplinären Zusammenschluss und dadurch tatsächlich zu einer Verfehlung in der Absicht, Künstler*innen die Professionalisierung zu erleichtern. 

Auf dem modernen Kunstmarkt sind Künstler*innen nicht nur auf die Qualität ihrer eigenen Arbeiten angewiesen, sondern eben auch darauf, sich auf eine Designer*in, Kurator*in oder Handwerker*in und deren Entscheidungen verlassen zu können. Durch den Fokus auf die Präsentation von zeitgenössischer Kunst würde nicht nur ein gemeinsames Ziel formuliert, sondern auch für alle Beteiligten letztendlich ein Raum geschaffen werden, in dem der Grund für die Arbeit des Anderen einem nicht nur bekannt ist, sondern dadurch letztendlich ein Verständnis für diesen geschaffen wird. 

Die Ausstellung ist im Oktober freitags und samstags von 16:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Präsentiert von