Erfolgsfaktor Storytelling

Erstellt von Idoya Abrell Carbayo

Svenja Walter bietet in ihren Kursen Einblicke dazu, wie die Social Media Welt eigentlich funktioniert.

Svenja Walter hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen bezüglich Social Media zu coachen. Sie selber hat sich einen großen Teil ihres Wissens selbst beigebracht. Weil sie schon seit über zehn Jahren verschiedene Social Media Plattformen bedient, ist sie auch sehr erfahren. Idoya hat sich mit Svenja virtuell getroffen und wollte von ihr wissen, ob es so etwas wie ein "Geheimrezept" für eine gut laufende Social Media Seite gibt. 

[01:18] Es gibt so viele verschiedene Social Media Plattformen. Wie schnell sollte man als Unternehmen auf den Zug aufspringen, z.B. bei neuen Trend-Plattformen wie Tik-Tok?  

Svenja Walter: "Also die wohl am meisten gestellte Frage, die ich höre, ist: "Müssen wir da auch hin?" und ich sage dann immer: "Sind denn da eure Leute, die ihr erreichen wollt?, Ist da eure Zielgruppe?, Sind da eure potentiellen Kunden?" - "Wenn ja, na klar gehen wir dann da hin. Wenn nicht, dann macht es wohl keinen Sinn." (...)"

[01:58] Gibt es irgendwelche Do´s und Dont´s, wenn man sich dann dazu entschieden hat, eine bestimmte Plattform zu nutzen? 

Svenja Walter: "Ja also ich glaube der Fehler, der ganz oft gemacht wird, ist, dass das irgendeiner Praktikantin oder irgendeinem jungen Mitarbeiter in die Hand gedrückt wird, weil man selbst Technik-Manschetten hat. Und das halte ich halt für total falsch, weil es geht da um die Kommunikation nach außen. Es ist eigentlich das Wichtigste, was man machen kann. Und das heißt nicht, dass jemand der jung ist, einen super unterstützen kann, weil der ja Digital Native ist und ganz anders mit bestimmten Geräten umgehen kann, die viel häufiger nutzt und irgendwie auch pfiffiger und moderner, was ja super ist für die Firma. Aber das heißt trotzdem, dass gewisse Entscheidungen von oben gefällt werden müssen. Also es muss sich auch erstmal klar gemacht werden: "Was muss ich auf solchen Kanälen erreichen?" Weil so ohne Sinn und Verstand zu kommunizieren, einfach nur, um zu kommunizieren macht ja auch keinen Sinn."

[03:58] Gibt es dann trotzdem so etwas wie ein Geheimrezept, für eine erfolgreiche Social Media Seite? 

Svenja Walter: "Ich glaube was ganz wichtig ist, ist, dass wir uns zeigen. Weil ich glaube das was ein Unternehmen oder eine Person unverwechselbar macht, sind ja eigentlich die Gesichter der Menschen die da arbeiten. Wenn ich ein Essen aufnehme, oder ein schönes Landschaftsbild - das kann von jedem sein. Aber wenn du oder ich unser Gesicht zeigen, dann ist ganz klar: Die Story oder der Feed-Post ist von uns. (...) Und je mehr man das vermenschlicht und Kommunikation zulässt, desto besser läuft so ein Social Media Account. (...)"

Das ganze Interview könnt ihr euch hier anhören:

Folgt uns

Feierwerk unterstützen

Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in München wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen über deine Spende (über Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder über deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.