search

Pressemitteilung vom 01.09.2020

BANDMANAGEMENT OHNE MANAGER*IN, TONTECHNIK, KONZERTBOOKING IN EIGENREGIE UND VIELES MEHR

Die Feierwerk Fachstelle Pop bietet im Herbst (ab dem 06.10.) wieder ein spannendes Workshop-Programm für die Münchner Musikszene

Wenn Münchner Musiker*innen aufgrund der aktuellen Situation immer noch nicht oder kaum auftreten können, so besteht zumindest die Möglichkeit, sich in der Theorie weiterzubilden. Das ist vielleicht ein schwacher Trost, aber das Workshop-Programm der Feierwerk Fachstelle Pop, das sie diesen Herbst in Kooperation mit dem VPBy (Verband für Popkultur in Bayern e.V.) anbietet, kann sich sehen lassen: „Bandmanagement ohne Manager*in“ (06.10.), „Release Your Record!“ (20.10.), Konzertbooking in Eigenregie (27.10.), Tontechnik“ (10.11.), Eigene Musikvideos produzieren (lassen)“ (17.11.) und Ableton“ (24.11.) sind die Schwerpunkte der go.professional Reihe, um die es geht. Eine Anmeldung für die Workshops ist erforderlich.

Wie funktioniert DIY und wie geht man damit konstruktiv um? Wie organisiert man sich auch ohne Management oder Label im Hintergrund? Wie findet man eine gemeinsame CI (Corporate Identity)? Wer Musiker*in ist und sich u.a. auch all diese Fragen stellt, ist im Kurs „Bandmanagement in Eigenregie“ am Dienstag, den 06.10. genau richtig. Mario Radetzky, Sänger und Gitarrist der Münchner Band „Blackout Problems“, spricht über DIY und Bandorganisation.

Welche Release-Strategie macht eigentlich heutzutage Sinn und wie gehe ich das am besten an? Ist ein Major-Deal noch zielführend – oder welche Wege einer Veröffentlichung bzw. Herstellung gibt es eigentlich inzwischen? Diese und viele mehr Fragen beantwortet Antje Zelnitschek von F.A.M.E. Recordings im Workshop „Release Your Record! Herstellung und Release-Strategien heute“ am Dienstag, den 20.10.

Wie kommuniziere ich richtig mit Veranstalter*innen, Club-Betreiber*innen und Festivalbooker*innen? Wie sollten meine Bewerbungsunterlagen aussehen? Wie sieht eine gute Eigenorganisation aus und wie organisiere ich den eigenen Live-Auftritt? Fabian Rauecker, der u.a. das Management von „dicht&ergreifend“ betreut sowie Mit-Inhaber der Münchner Konzertagentur „Unterhaltungsreederei“ ist, behandelt in seinem Workshop „Konzertbooking in Eigenregie“ am Dienstag, den 27.10. genau diese Fragestellungen.

Einmal hinter dem Mischpult stehen und lernen, wie die Veranstaltungstechnik bei einer Veranstaltung funktioniert? Mehr über PA, Monitore, Mikros etc. erfahren oder sogar über den Beruf einer Fachkraft für Veranstaltungstechnik nachdenken? Dann nichts wie ab in den Workshop „Tontechnik“ am Dienstag, den 10.11. Dozentin Micha Voigt ist Musikerin und Tontechnikerin, schöpft aus ihrer 20jährigen Club- und Liveerfahrung und kennt die Situation zwischen Bühne und Mischpult ganz genau. 

Wie produziert man trotz kleinem Budget ehrliche Musikvideos nach guter alter DIY-Devise bzw. wie lässt man ein solches produzieren? Um das und vieles mehr geht es im Workshop „Eigene Musikvideos produzieren (lassen)“ am Dienstag, den 17.11. mit Bernhard Schinn, seines Zeichens Kameramann / Produzent und bereits für Bands wie „Boysetsfire“, „Blackout Problems“, „Darcy“ u.a. im Einsatz.

Musik selbst live aufnehmen? Selbst Musik produzieren bzw. den Sound auf die Bühne bringen? Im Workshop „Ableton“ am Dienstag, den 24.11. gibt der Ableton Certified Trainer Roy Perez eine Einführung in die Software und zeigt, wie man Ableton Live als Live Tool, zum 'DJing', zur Aufnahme, zum Produzieren und für Installationen verwenden kann.

Alle Workshops starten um 19 Uhr und finden im Orangehouse im Feierwerk (Hansastraße 41) statt. Bei Rückfragen zu den Kursen steht die Feierwerk Fachstelle Pop unter pop@feierwerk.de gerne zur Verfügung. Eine Anmeldung für die Workshops ist beim Verband für Popkultur in Bayern erforderlich: www.popkultur.bayern/module.php5
Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro (Frühbucherrabatt) bzw. 17 Euro.

Vor Ort sind die gängigen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen einzuhalten, bitte Maske mitbringen!

Terminüberblick

Dienstag, 06.10.2020 | Feierwerk Orangehouse
„Bandmanagement ohne Manager*in“ mit Mario Radetzky (Blackout Problems / Munich Warehouse)
Beginn: 19:00 Uhr | Ende: 22:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 17 Uhr (Frühbucherrabatt bis 11.09. 12 Euro)

Dienstag, 20.10.2020 | Feierwerk Orangehouse
„Release Your Record!“ mit Antje Zelnitschek (F.A.M.E. Recordings)
Beginn: 19:00 Uhr | Ende: 22 Uhr
Teilnahmegebühr: 17 Uhr (Frühbucherrabatt bis 25.09. 12 Euro)

Dienstag, 27.10.2020 | Feierwerk Orangehouse
„Konzertbooking in Eigenregie“ mit Fabian Rauecker (Unterhaltungsreederei)
Beginn: 19:00 Uhr | Ende: 22 Uhr
Teilnahmegebühr: 17 Uhr (Frühbucherrabatt bis 01.10. 12 Euro)

Dienstag, 10.11.2020 | Feierwerk Orangehouse
„Tontechnik“ mit Micha Voigt (Tontechnikerin)
Beginn: 19:00 Uhr | Ende: 22 Uhr
Teilnahmegebühr: 17 Uhr (Frühbucherrabatt bis 16.10. 12 Euro)

Dienstag, 17.11.2020 | Feierwerk Orangehouse
„Eigene Musikvideos produzieren (lassen)“ mit Bernard Schinn (Produzent, Kameramann)
Beginn: 19:00 Uhr | Ende: 22 Uhr
Teilnahmegebühr: 17 Uhr (Frühbucherrabatt bis 22.10. 12 Euro)

Dienstag, 24.11.2020 | Feierwerk Orangehouse
„Ableton“ mit Roy Perez (Ableton Certified Trainer)
Beginn: 19:00 Uhr | Ende: 22 Uhr
Teilnahmegebühr: 17 Uhr (Frühbucherrabatt bis 30.10. 12 Euro)

Alle Workshops entsprechen dem Level Basic, daher sind keine Vorkenntnisse nötig.

Mit freundlicher Unterstützung von der Landeshauptstadt München / Kulturreferat und bayernkreativ

Weitere Infos zum Angebot der Feierwerk Fachstelle Pop gibt es auf fachstellepop.feierwerk.de

Rückfragen gerne an: Julia Irländer || E-Mail: julia.irlaender@feierwerk.de || Tel. 089 – 72 488 – 130

Pressemitteilung "BANDMANAGEMENT OHNE MANAGER*IN, TONTECHNIK, KONZERTBOOKING IN EIGENREGIE UND VIELES MEHR" als PDF zum Download 

Feierwerk unterstützen

Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in München wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen über deine Spende (über Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder über deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.