Pressemitteilung vom 01.07.2021

#checkdiefakten Workshop

Aufklärung für Eltern und Lehrer*innen zu Fake News und Verschwörungserzählungen am 22.07.2021

Sie ist noch ganz jung: Die Webseite checkdiefakten.feierwerk.de ist gerade mal zwei Monate alt und fand so positiven Anklang, dass innerhalb kürzester Zeit der Wunsch nach Workshops zu dem Thema laut wurde. Die Macherinnen hinter dem Projekt freuen sich, nun für Juli die erste Veranstaltung – explizit für Erwachsene – anzukündigen.

 
Das ist #checkdiefakten – online

Die Webseite checkdiefakten.feierwerk.de klärt Kinder und Jugendliche einfach und kindgerecht über Fake News und Verschwörungserzählungen auf. Gleichzeitig dient sie Eltern und Pädagog*innen als Anlaufstelle, um sich selbst zu informieren, wie sie Fragen von Kindern begegnen können.

In dem Zusammenhang wurde den Macherinnen klar, dass die Unsicherheit in Bezug auf korrekte Recherche, Quellencheck und Umgang mit Medien im Allgemeinen, auch bei Erwachsenen groß ist. Hier setzt das neue Workshop-Angebot an.

 
Der #checkdiefakten-Workshop

Am Donnerstag, 22.07.2021, um 19 Uhr haben Eltern und Lehrer*innen die Möglichkeit, sich über Fake News und Verschwörungserzählungen zu informieren. Im Zentrum steht an diesem Abend der Umgang mit Kindern, die mit diesen Themen in Berührung kommen. Außerdem wird veranschaulicht, welche Quellen vertrauenswürdig sind und wie zu einem Thema sinnvoll recherchiert wird. Die Referentinnen Laura Fiegenschuh und Anna Madlindl vom medienpädagogischen Radio Feierwerk nehmen sich zudem Zeit für Fragen und konkrete Beispiele aus dem Alltag.

Anna Madlindl (links) und Laura Fiegenschuh (rechts) leiten den #checkdiefakten-Workshop.

Der Workshop findet digital via Jitsi statt und dauert rund 2 Stunden.
Anmeldung: bis Freitag, 16.07., unter: checkdiefakten(at)feierwerk(dot)de
Kosten: 15 € pro Person
Mindest-Teilnehmer*innenanzahl: 10

 
Die Idee dahinter

Die Menge an Informationen, die Kinder und Jugendliche ungefiltert erreicht, hat in den letzten Jahren enorm zugenommen – und damit auch die Unsicherheit im Umgang mit diesen Nachrichten. Vor allem Unwahrheiten über das Coronavirus verbreiten sich schnell und finden Einzug in die Chatverläufe von jungen Menschen. Sie sind oft nicht in der Lage, die Absichten hinter populistischen Aussagen zu erkennen, weil ihnen das Wissen dazu fehlt. Gleichzeitig haben sie eine große Neugier und wollen Dingen auf den Grund gehen.

Hier setzt checkdiefakten.feierwerk.de an. Durch die medienpädagogisch aufbereitete Webseite lernen Kinder und Jugendliche mit einfachen Videos, Checklisten und Blogbeiträgen, wie sie Inhalte hinterfragen und sich sicher im Internet bewegen. Durch die Workshops wird das Bildungsangebot erweitert und vertieft.

 
#checkdiefakten – ein Projekt von Radio Feierwerk

Seit über 20 Jahren betreibt die gemeinnützige Organisation Feierwerk e. V. den medienpädagogischen Sender Radio Feierwerk für Kinder und Jugendliche sowie für die Szene in München. Kinder und Jugendliche arbeiten aktiv in der Radioredaktion mit und erlernen hier erstes journalistisches Handwerkszeug. Außerdem bekommen sie die Möglichkeit, auch komplexe Themen verstehen zu können.

 

#checkdiefakten wird gefördert von der IOSLI-Stiftung.
Radio Feierwerk wird gefördert vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München sowie von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien.
Mehr auf checkdiefakten.feierwerk.de

Feierwerk unterstützen

Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in München wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen über deine Spende (über Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder über deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.