Navigation
search

SPRUNGBRETT 2019

Das „Sprungbrett“ ist ein Förderprogramm für junge Bands aus München. 16 Bands werden nominiert. Sie spielen bis zu drei Auftritte, zu denen sie von einer Fachjury detailliertes Feedback bekommen. Außerdem bietet ihnen die Feierwerk Fachstelle Pop ein umfangreiches, kostenloses Workshopprogramm (Selbstvermarktung, Soundcheck, Bühnenpräsenz, Social Media) an. 

Die acht Bands, die in die Hauptrunde kommen, bekommen zusätzlich die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes „Track & Field“ kostenlos einen Song aufzunehmen. „Track & Field“ ist ein Projekt der Musikabteilung der Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum München und findet in einem mobilen Recording Studio im „Pixel“ (Gasteig) statt.

Die vier Bands, die von Jury und Publikum die besten Bewertungen bekommen, erhalten zudem eine Anschubfinanzierung zu einer Studioproduktion bzw. eines Tonträgers oder zur professionellen Gestaltung von PR-Material. Außerdem treten sie gemeinsam beim Theatron-Musiksommer im Olympiapark auf. Beim letzten Konzert der vier Finalisten wählt das anwesende Publikum schließlich die "Münchner Band des Jahres".