Fr 09.12.2022

Hansa 39

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt frei

SPRUNGBRETT 2022

Finale

Das Sprungbrett Förderprogramm bietet Jahr für Jahr jungen Münchner Musiker*innen die Gelegenheit, sich mit anderen Künstler*innen zu vernetzen, einen umfangreichen Einblick ins Musikbusiness zu gewinnen und auf den Feierwerk Bühnen vor einem neuen Publikum zu spielen!

Mehr Infos findet ihr immer unter sprungbrett.feierwerk.de

 

Das Sprungbrett 2022 feiert sein Finale mit vier großartigen Acts. 

Um unsere Finalist*innen gebührend feiern zu können, ist der Eintritt frei

Das SPRUNGBRETT ist das Förderprogramm der Feierwerk Fachstelle Pop, für das sich Münchner Nachwuchskünstler*innen bewerben können. Aus allen Bewerber*innen wurden dieses Jahr 8 Acts nominiert.

Die sind im September zu den SPRUNGBRETT Hauptrunden I und II angetreten. Eine Jury, bestehend aus Akteur*innen der Münchner Musikszene, und das Publikum hatten dort die Möglichkeit, ihre Favorit*innen ins Finale zu wählen.

 

Die vier Bands, die von Jury und Publikum besten Bewertungen erhalten haben, bekommen außerdem eine Anschubfinanzierung zu einer Studioproduktion bzw. Produktion eines Tonträgers oder zur professionellen Gestaltung von PR-Material und treten gemeinsam beim SPRUNGBRETT Finale auf. Eine Jury und das anwesende Publikum wählen hier schließlich die "Münchner Band des Jahres".

 

Bereits im Sommer konnten alle Acts beim „Sprungbrett Bandcamp“ an 2 Tagen intensive Coachings im Bereich Booking, Interviewtraining und Online-Marketing besuchen und sich darüber hinaus kennenlernen und vernetzen.

Zur Förderung gehören natürlich auch Konzerte, die Hauptrunden fanden dieses Jahr am 12. und 13. September 2022 in der Kranhalle statt.

So sammeln die Teilnehmer*innen neben Live-Erfahrung auf Bühnen im Feierwerk, auch Impulse zur Professionalisierung, Kontakte & Know-how und erhalten damit einen Türöffner in die Münchner Musikszene. 

Präsentiert von Musikblog.de 

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München 

Mehr Infos zum SPRUNGBRETT findet ihr unter sprungbrett.feierwerk.de

 

MANUEL ANDRE

Stil: Pop, HipHop, R 'n' b, Rock, Singer/Songwriter | Heimat: München

MANUEL ANDRE

MANUEL ANDRE ist ein Sänger, Songwriter, Produzent und Instrumentalist mit Wurzeln aus Deutschland und der Dominikanischen Republik. Zu den musikalischen Idolen des gebürtigen Münchners gehören unter anderem Ed Sheeran, "Cro" und Kanye West. Diese Einflüsse vereint der 23-jährige zu seinem ganz eigenen Urban Pop. Anfangs auf Englisch - seit 2021 auf deutsch - produziert MANUEL seine Songs, unter denen man sowohl energetischen Hip-Pop, als auch hochzeitstaugliche Liebeslieder und sogar kinoreife orchestrale Balladen finden kann. Dabei ist es egal, in welches Soundgewand er seine Melodien taucht - catchy bleiben sie immer. Im Juli 2022 hat Manuel ein deutsches Album namens „Suche“ released. Warum der Name? Weil es aus einer Kollektion von Songs besteht, durch die er etwas wertvolles gefunden hat: Seine Identität und eine Mission, Menschen mit seiner Musik zu inspirieren. (Quelle: Künstlerinfo)


PLUME

Stil: Alternative | Heimat: München

PLUME

Die moderne Welt, in welcher wir leben, lässt unsere Gedanken innerhalb von Millisekunden von einer Idee zu einer anderen springen. In dem einen Moment produzierst du elektronische Beats, in dem anderen Moment schweifen deine Gedanken auf die Auswirkungen künstlicher Intelligenz über. Wir haben gehört, dass ätherische Öle dagegen helfen sollen... Aber für uns hat diese Welt PLUME erschaffen. Eine Band, die Extravaganz, Glamour, Pastellfarben, ein wenig Edge und ätherische Öle verbindet, während auf der Bühne Chaos geschaffen wird, welches unsere "Überstimulation" perfekt verbildlicht. (Quelle: Bandinfo)


PROHIBITION PROHIBITION

Stil: Postpunk | Heimat: München

PROHIBITION PROHIBITION

Es ist eine düstere Anspannung, die über dem Münchener Projekt PROHIBITION PROHIBITION liegt: Die vier jungen Musiker erschaffen in ihren Songs einen zornig-lärmigen, komplexen und doch eingängigen Postpunk-Sound, der vielleicht an die Gitarrenmusik der 80er Jahre erinnert und auch Einflüsse der rasant wachsenden britisch-irischen Undergroundszene erkennen lässt. Gitarrenklänge wandern zwischen Sterilität und Unkenntlichkeit, während es die Vocals schaffen, die Unruhe fast unaushaltbar zu machen – bevor sie als Brustlöser die düstere Stimmung verabschieden und die Lichter angehen lassen. Dass Musik, die so angemessen druckvoll in die Magengegend und so bittersüß ins Ohr geht, aus der Stadt kommt, die vor allem für ihre herausgeputzte Faltenlosigkeit bekannt ist, ist verwunderlich und doch eine schöne Abwechslung. Ist das schon zu bedrohlich oder darf das bleiben? Ein kleines Graffiti am renovierten Altbau, eine letzte Kellerbar unter den Kanzleien und Yogastudios, leichter Zigarettenrauch vor Luxuscafés und Modegeschäften – ein kleiner, notwendiger Dorn im Auge der fiction of purity. Auch lyrisch geht man eher unkonventionelle Wege: das Unaussprechbare der Musik behält seinen Platz und wird mit historischen, literarischen und philosophischen Fragmenten zu Kompositionen verwoben, die, fast bis zur Unkenntlichkeit verzerrt, ganz neue, eigene Geschichten erzählen. (Quelle: Bandinfo)


RAKETENUMSCHAU

Stil: Pop | Heimat: München

RAKETENUMSCHAU

RAKETENUMSCHAU nimmt ihre Passagiere mit auf eine notensprühende Reise durch Raum und Zeit. Vor den großen Sternen am Pop-Himmel gibt es gleichermaßen Verbeugung wie Verleugnung. Post-Schlager als Trostpflaster für die Abkehr der Welt vom guten Song - eine Huldigung und Entschuldigung gleichermaßen. (Quelle: Bandinfo)


^^ Zum Seiten Anfang ^^

Feierwerk unterstützen

Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in München wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen über deine Spende (über Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder über deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.