search

Nachhaltig investieren

Erstellt von Franziska Lackamp

Franzi hat mit Rolf D. Häßler vom NKI über nachhaltige Investitionsmöglichkeiten gesprochen.

Das eigene Geld vermehren und dabei auch noch Gutes tun. Das ist das Ziel, das viele Menschen bei der nachhaltigen Geldanlage verfolgen. Sich einen Überblick über die grünen Investitionsmöglichkeiten zu verschaffen, kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Es ist wichtig, genau hinzuschauen. Das rät auch Rolf D. Häßler. Er ist Bankkaufmann, Diplom Ökonom und geschäftsführender Gesellschafter des NKI. Seiner Meinung nach gibt es diverse nachhaltige Investitionsmöglichkeiten.

Rolf D. Häßler [0:43]: "Wenn wir auf den Markt gucken, dann kann man natürlich erst mal sagen, die positive Entwicklung der vergangenen zehn Jahre ist, es gibt unheimlich viele Anlagemöglichkeiten, die man als grün oder nachhaltig bezeichnen kann. Das reicht von nachhaltigen Aktienfonds, über ETFs. (...) So, wie es unterschiedliche Investoren gibt, die sehr unterschiedliche Vorstellungen haben, gibt es auch sehr unterschiedliche Konzepte dafür, wie so ein nachhaltiger Aktienfonds gestaltet werden kann. Es reicht dann davon, dass ich vielleicht vier bis fünf Ausschlusskriterien definiert habe. (...) Deswegen gibt es keine ganz einfache Antwort darauf (...), weil das Grüne im Auge des Betrachters liegt." 

Es gibt einige nachhaltige ETFs. Aber auch hier lohnt sich ein genauer Blick. In einigen dieser ETFs sind Firmen vertreten, die nicht unbedingt für ihren verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur bekannt sind. Rolf D. Häßler weiß, woran das liegt.

Rolf D. Häßler [5:12]: "Das hat ganz viel damit zu tun, mit welchen Strategien man in der nachhaltigen Kapitalanlage arbeitet. (...) Ein Ansatz sind die Ausschlusskriterien, die ich schon genannt habe. (...) Und dann gibt es (...) den Best-In-Class-Ansatz. (...) Der sorgt nämlich zum Beispiel dafür, dass Nestlé in so einen Fond mit reinkommt. (...) Und der funktioniert so. (…) Ich gucke mir alle Unternehmen einer Branche an (...) und bewerte alle Unternehmen dieser Branche nach einem sehr umfassenden Rating-Katalog. Dann vergebe ich eine Gesamtnote (...) und wähle dann aus der Branche die Unternehmen aus, die mit den Nachhaltigkeitsherausforderungen insgesamt am besten umgehen."

Manche Firmen schneiden bei dieser Gesamtbewertung sehr gut ab, obwohl sie nicht bei allen Themen punkten können. Wichtig ist natürlich auch, was am Ende herauskommt. Ob wir Abstriche bei der Rendite machen müssen und welche Tipps Rolf D. Häßler noch für den Anfang hat, erfahrt ihr im Interview.

Feierwerk unterstützen

Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanzieren wir uns hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen. Wenn du unseren Beitrag zur Förderung der jungen Kultur in München wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns gerade in Zeiten wie diesen über deine Spende (über Paypal / per Überweisung) an unseren Förderverein oder über deine Mitgliedschaft in unserem Förderverein.